Aktualisiert 15.10.2019 16:23

Farm in den NiederlandenFamilie wartete 9 Jahre in Keller auf Weltuntergang

Die niederländische Polizei hat einen Vater und seine sechs erwachsenen Kinder im Keller einer Farm gefunden. Die Familie lebte dort neun Jahre völlig isoliert.

von
kle
1 / 25
Am 28. November 2019 gab die Staatsanwaltschaft in den Niederlanden neue Vorwürfe gegen  Gerrit-Jan D. bekannt. Demnach soll der Sekten-Vater zwei seiner Kinder sexuell missbraucht haben.

Am 28. November 2019 gab die Staatsanwaltschaft in den Niederlanden neue Vorwürfe gegen Gerrit-Jan D. bekannt. Demnach soll der Sekten-Vater zwei seiner Kinder sexuell missbraucht haben.

Wilbert Bijzitter
So präsentiert sich Gerrit-Jan van D. auf Facebook. (21. Oktober 2019)

So präsentiert sich Gerrit-Jan van D. auf Facebook. (21. Oktober 2019)

Screenshot Facebook
Jan D. lebte mit seinen sechs Kindern isoliert auf einem Hof in den Niederlanden. Regelmässig vor Ort war auch der Oberösterreicher Josef B. Eine kleine Brücke führt vom Buitenhuizerweg in Ruinerwold über einen kleinen Kanal zum Anwesen.

Jan D. lebte mit seinen sechs Kindern isoliert auf einem Hof in den Niederlanden. Regelmässig vor Ort war auch der Oberösterreicher Josef B. Eine kleine Brücke führt vom Buitenhuizerweg in Ruinerwold über einen kleinen Kanal zum Anwesen.

Heute.at

Die niederländische Polizei hat auf einem abgelegenen Bauernhof im Osten des Landes ein Vater mit seinen sechs nun erwachsenen Kindern entdeckt, die dort seit Jahren völlig isoliert in einem Keller gelebt haben sollen.

Der Fall kam ans Licht, nachdem einem der Kinder die Flucht gelungen war. Der 25-jährige Mann lief in eine Bar in der Ortschaft Drenthe und erzählte dem Besitzer, dass er neun Jahre lang nicht draussen gewesen sei. «Er hatte langes Haar, einen schmutzigen Bart, trug alte Kleider und sah verwirrt aus. Er sagte, er sei noch nie zur Schule gegangen und neun Jahre lang nicht zum Coiffeur», erzählte der Wirt dem TV-Sender RTV Drenthe. «Er sagte, dass er weggelaufen sei und Hilfe brauche.»

Wo ist die Mutter der Kinder?

Als die alarmierte Polizei die Farm stürmte, entdeckte sie eine Treppe zum Keller hinter einem Schrank im Wohnzimmer. Im Keller befanden sich der Vater und die restlichen fünf Kinder. Der Vater schien vor einigen Jahren einen Schlaganfall gehabt zu haben und lag im Bett.

Nach Angaben der Behörden sind alle Kinder volljährig. Die Familie hatte keinen Kontakt zur Aussenwelt. Sie sollen auf das «Ende der Zeit» gewartet haben. Einige Kinder hatten keine Ahnung, dass es andere Menschen auf der Welt gibt. Noch ist nicht bekannt, wo sich die Mutter befindet. Die Ermittler vermuten, dass sie auf dem Gelände begraben ist.

Der Farm-Besitzer wurde festgenommen

Über die genauen Lebensumstände und den Gesundheitszustand der Familie wollte die Polizei vorerst keine Angaben machen. Die Untersuchungen seien noch in vollem Gang. Nach ersten Erkenntnissen ernährten sie sich vom Gemüse aus dem eigenen Garten und der Milch einer Ziege. Auf dem Hof befanden sich zudem ein paar Gänse und ein Hund.

Die Polizei hat den 58-jährigen Eigentümer des Bauernhofs festgenommen. Laut einem Anwohner hatte die Farm lange Zeit leer gestanden, bis der Besitzer sie sanierte. Das Grundstück ist umgeben von grossen Bäumen und nicht leicht zu erreichen. Fenster und Türen sollen nach Angaben eines Zeugen komplett vernagelt gewesen sein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.