Aktualisiert 29.06.2005 20:01

Familie will in China Pandas retten

Fabrizio und Sonja Grässlin aus Basel gehen morgen mit ihren zwei Kindern Matthew (9) und Robin (7) auf eine Weltreise.

Ein Jahr lang werden die vier unterwegs sein und dabei unter anderem zwei Spenden-Projekte unterstützen: eines in Ekuador für Strassenkinder, ein anderes für den WWF in China. «Wir retten dort die Pandas», so Robin.

Nachdem die Familie 2002 schon einmal sechs Monate unterwegs war, hat sie sich im letzten Sommer für diese Reise entschieden. Die politische Lage und Krankheiten in verschiedenen Ländern waren unter anderem mitentscheidend für die Routenplanung, die alle Kontinente abdeckt.

Alle Familienmitglieder freuen sich auf ihr bevorstehendes Reisejahr. «Ich glaube, ein Jahr mit der Familie auf dem Weg zu sein, ist einfach fantastisch», so Sonja Grässlin.

(dd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.