Aktualisiert 02.01.2015 17:57

Mutter verhaftetFamiliendrama in Flaach ZH – zwei Kinder getötet

In Flaach kam es am Donnerstagabend zu einer Familientragödie. Ein Bub (5) und ein Mädchen (2) wurden tot aufgefunden. Eine 27-jährige Frau wurde festgenommen.

von
dia

Am Donnerstagabend wurden in Flaach ZH zwei Kinder tot aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Die Ermittler nahm die Mutter unter dringendem Tatverdacht fest, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei.

Die Mutter meldete der Polizei gegen 21.30 Uhr, dass ihre Kinder tot seien. Die Sanitäter versuchten vergeblich den fünfjährigen Jungen und das zweijährige Mädchen zu reanimieren. Die Mutter war zwischenzeitlich aus dem Haus geflohen, konnte aber nach einer kurzen Fahndung verhaftet werden. Die 27-Jährige fügte sich selbst Verletzungen zu und konnte noch nicht befragt werden.

«Ich sah wie zwei Särge aus dem Haus getragen wurden», sagte eine Anwohnerin zu 20 Minuten. Bereits früher sei die Polizei bei der betroffenen Familie aufgetaucht. «Der Mutter wurden die Kinder vorübergehend weggenommen, der Mann musste in den Knast», sagte die Anwohnerin weiter. Laut einem weiteren Leser war die Polizei mit einem Grossaufgebot sowie die Ambulanz und die Rega vor Ort.

Für Einsatzkräfte sehr belastend

Ein Polizeisprecher wies gegenüber der Nachrichtenagentur sda darauf hin, dass solch schlimme Verbrechen auch für die Einsatzkräfte jeweils sehr belastend seien. Deshalb seien in der vergangenen Nacht auch ein Notfallseelsorger sowie das Care Team der Kantonspolizei im Einsatz gestanden, um auch die Einsatzkräfte zu betreuen.

Der Fall weckt Erinnerungen an das Tötungsdelikt an zwei Kindern im zürcherischen Horgen in der Nacht auf Heiligabend 2007. Die beiden siebenjährigen Zwillinge waren damals von ihrer Mutter in ihren Betten erstickt worden. Die Mutter wurde im Dezember 2013 wegen mehrfachen Mordes vom Zürcher Obergericht zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt. (dia/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.