Familiendrama: Milderes Urteil
Aktualisiert

Familiendrama: Milderes Urteil

Sein Vater hatte ihm bei einem Pneukauf nicht helfen wollen – darauf erschoss ihn 2005 der damals 40-jährige Mann.

Nun hat das Obergericht das erstinstanzliche Urteil gegen den Täter, der an psychischen Störungen leidet, von 10 auf 8 Jahre herabgesetzt und die Verwahrung aufgehoben. Grund: Der Mann hielt sich im Vollzug gut und war therapiewillig. Die nun angeordnete stationäre Behandlung soll in einer gesicherten Einrichtung stattfinden.

Deine Meinung