Fanbus brannte wegen Technikdefekt
Aktualisiert

Fanbus brannte wegen Technikdefekt

Der Fancar, der vergangene Woche auf der A1 nach Kirchberg komplett ausgebrannt war, hatte wegen eines technischen Defekts in der Bordelektronik Feuer gefangen.

Dies ergaben Ermittlungen der Berner Kapo. Als der Brand ausbrach, sassen 40 FCSG-Fans im Bus. Nur dank der raschen Reaktion des Chauffeurs konnte eine Katastrophe verhindert werden: Er lenkte den Car auf den Pannenstreifen und liess die Supporter aussteigen. Der Car brannte völlig aus. 22 Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital.

Deine Meinung