Lausanne–Genf: Fans des FC Basel legen Zugverkehr lahm
Aktualisiert

Lausanne–GenfFans des FC Basel legen Zugverkehr lahm

Am Samstagabend sind in der Region Genf diverse Zugverbindungen ausgefallen. Grund dafür waren laut SBB Personen in Gleisnähe.

von
kat
1 / 3
Fans des FC Basel sorgten im Zugverkehr in der Romandie für Verspätungen und Zugausfälle.

Fans des FC Basel sorgten im Zugverkehr in der Romandie für Verspätungen und Zugausfälle.

Leser-Reporter
Die Anhänger des Fussballclubs waren auf dem Weg zum Auswärtsspiel bei Sion.

Die Anhänger des Fussballclubs waren auf dem Weg zum Auswärtsspiel bei Sion.

Keystone/Georgios Kefalas
Wie und wieso sie für eine solche Beeinträchtigung sorgen konnten, ist noch unklar.

Wie und wieso sie für eine solche Beeinträchtigung sorgen konnten, ist noch unklar.

Leser-Reporter

Am Samstagabend teilten verschiedene 20 Minuten-Leser mit, dass es auf der Strecke zwischen Genf und Lausanne zu mehreren Zugausfällen und Unterbrüchen gekommen ist. Auf der Webseite der SBB war als Ursache «Personen in Gleisnähe aufgeführt».

Auf Anfrage von 20 Minuten teilt SBB-Sprecher Oli Dischoe mit, dass ein Fanzug des FC-Basel die Störungen verursacht hat. Um 19 Uhr wird das Spiel gegen den FC Sion in dessen Heimstätte ausgetragen.

Notbremse gezogen

Die Polizei sagt auf Anfrage von «24 Heures», dass nach ersten Erkenntnissen die Fans des FC Basel die Notbremse des Sonderzuges betätigt haben. Der Zug habe schliesslich aber seine Fahrt ohne weitere Zwischenfälle fortsetzen können.

Die SBB hat derweil die Störungsmeldung wieder aufgehoben. Es müsse aber weiterhin mit Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen gerechnet werden.

Train bloqué à cause des supporters

Video: Leserreporter

Deine Meinung