18.11.2020 16:41

Wegen Anti-Masken-MemesFans fordern Disney dazu auf, «Mandalorian»-Star Gina Carano zu feuern

Die Schauspielerin hat sich inmitten der Pandemie als Maskengegnerin geoutet. Es ist nicht die erste Social-Media-Kontroverse für die Cara-Dune-Darstellerin.

von
Schimun Krausz

In den drei bisher releasten Episoden der zweiten Season ist Gina Carano alias Cara Dune noch nicht zu sehen, im Staffel-Trailer wird sie bei Minute 1:12 aber kurz gezeigt.

Lucasfilm/Walt Disney

Darum gehts

  • «The Mandalorian»-Nebendarstellerin Gina Carano hat Hygienemasken-kritische Memes gepostet.

  • Ausserdem glaubt und verbreitet sie Trumps Wahlbetrug-Behauptungen und zog im September bereits den Zorn der LGBTQI+-Community auf sich.

  • Viele «Star Wars»-Fans fordern nun, dass Disney sie aus dem Cast der Serie entlässt.

In der Disney+-«Star Wars»-Spin-off-Serie «The Mandalorian» spielt sie Ex-Shocktrooper Cara Dune und muss als solche keinen Helm mehr tragen – und in der realen Welt scheint Gina Carano (38) ebenfalls kein Fan von Gesichtsbedeckungen zu sein.

Lucasfilm/Walt Disney

Jedenfalls postete die US-Amerikanerin auf Twitter diverse Anti-Masken-Sprüche und Memes und zog damit den Zorn der Userinnen und User auf sich.

«In einer Welt, in der alle eine Maske tragen, ist es ein Privileg, eine Menschenseele zu sehen.»


Auf untenstehendes Meme reagiert dieser Nutzer wie folgt: «Wow, Gina, das ist extrem verantwortungslos. Falls du dich auf die Präsidentschaftswahl beziehst: Es gibt keinen Beweis für den angeblichen Betrug. Falls du dich aufs Maskentragen beziehst: Wenn wir das alle tun würden, könnten wir das Haus eher wieder verlassen.»

«Demokratische Regierungschefs empfehlen, dass wir neben unseren Masken auch Augenbinden tragen, damit wir nicht erkennen, was wirklich vor sich geht.»

«Die Fallzahlen gehen durch die Decke, und die Hospitalisierungen bringen unser Gesundheitssystem an seine Belastungsgrenzen», schreibt dieser User, «bitte sei nicht so.»

Mit folgendem Tweet outete Carano sich Anfang Monat explizit als jemand, die Donald Trumps (74) Wahlbetrug-Behauptungen stützt:

Ausserdem kündigte sie am Wochenende an, ab sofort auf der grösstenteils von Konservativen genutzten Social-Media-Plattform Parler zu verkehren, die laut CNN.com «voll von Falschinformationen» ist.

Sehr bald nach Caranos jüngsten Tweets trendete der Hashtag #FireGinaCarano (also «feuert Gina Carano») auf Twitter.

«Fuck, jetzt muss ich ‹The Mandalorian› mit dem Wissen schauen, dass Gina Carano eine Trump-Idiotin sowie transphob und gegen das Tragen von Masken ist? Könnt ihr sie nicht endlich feuern, Disney?»

«Transphob» deshalb, weil die Schauspielerin Mitte September einen Teil der LGBTQI+-Community gegen sich aufbrachte, weil sie sich scheinbar darüber lustig machte, dass die Leute bei ihren Social-Media-Profilen ihre Geschlechtsidentität angeben, also «they/them/theirs», «she/her/hers» oder «he/him/his».

«Disney muss verdammt noch mal etwas unternehmen», schreibt diese Userin, «Gina Carano muss bei ‹The Mandalorian› aufhören. In der ‹Star Wars›-Community gibts keinen Platz für Leute wie sie.»

Userinnen und Usern, die #FireGinaCarano verwenden, wird von anderen Twittererinnen und Twitterern Cancel-Culture und Frauenfeindlichkeit vorgeworfen. «Bitch, wir sind selbst Frauen, und wir lieben Frauen», entgegnet diese Nutzerin, «aber Transphobe und Rassisten lieben wir nicht.»

Weitere Nutzerinnen und Nutzer schlagen vor, stattdessen eine der weiblichen Nebenfiguren zur «Mandalorian»-Protagonistin zu befördern. Klare Fan-Favoritin ist Frog Lady aus den Episoden zwei und drei der neuen Staffel:

Weder Gina Carano noch der restliche Cast oder Disney haben sich bislang zum Thema geäussert.

LGBTQI+: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Informationen

Lilli.ch, Informationen und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Tel. 147

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
11 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Judge

18.11.2020, 19:02

Supi Danke für die Info, noch mehr Gründe Disney nicht zu abonnieren.

Tss

18.11.2020, 19:01

Ganz Ihrer meinung, top!!!

Tss

18.11.2020, 19:00

Ganz ihrer Meinung, top!!!!!