Stadion nicht gefunden: Fans randalierten nach Fehler von Busfahrer
Aktualisiert

Stadion nicht gefundenFans randalierten nach Fehler von Busfahrer

Die Fans von Greuther Fürth freuten sich bereits auf das DFB-Pokalspiel gegen Kickers Offenbach. Als der Busfahrer das Stadion aber nicht finden konnte, wechselte die Stimmung und die Fans begannen zu randalieren.

Vierzig Fans des deutschen Zweitligisten Greuther Fürth waren am Freitagabend mit einem Bus auf dem Weg zum Spiel DFB-Pokalspiel nach Offenbach. Wegen eines Staus hatte der Busfahrer die Autobahn aber bei Würzburg verlassen und sich dann komplett verfahren. Die Fans verpassten das Spiel und ohne die Unterstützung der Anhänger verlor Greuther Fürth die Erstrundenpartie gegen die Kickers aus Offenbach mit 0:1.

Zurück in Fürth schmissen die jungen Männer im Alter von 16 bis 22 Jahren Flaschen auf die Strasse und gegen vorbei fahrende Autos. Dann flüchteten sie in ein Vereinslokal und bewarfen alarmierte Polizisten mit Flaschen und Stühlen. Dabei wurde ein Beamter verletzt - vier Randalierer wurden festgenommen.

(pre)

Deine Meinung