Aktualisiert 11.06.2011 18:44

Tour de Suisse

Fantastischer Cancellara fährt ins Goldtrikot

Fabian Cancellara hat den Zeitfahr-Prolog zur 75. Tour de Suisse mit einer beeindruckenden Leistung für sich entschieden. Der Berner distanzierte auf den 7,3 Kilometer Tejay van Garderen um 9 Sekunden.

von
pre
Fabian Cancellara war im Prolog zur Tour de Suisse eine Klasse für sich. (Bild: Keystone)

Fabian Cancellara war im Prolog zur Tour de Suisse eine Klasse für sich. (Bild: Keystone)

Fabian Cancellara ist seiner Favoritenrolle beim Prolog der Tour de Suisse gerecht geworden. Der Zeitfahrspezialist hat ein fantastisches Rennen abgeliefert und seinen neunten Etappensieg bei der schweizerischen Landesrundfahrt geholt.

Dabei hatte «Spartacus» aber auch etwas Glück. Als Cancellara kurz nach 18 Uhr auf die Strecke ging, waren die Strassen im sonst regnerischen Lugano beinahe trocken. Kurz nach dem Start hatte sich der Topfavorit ausserdem verschaltet und etwas Tempo verloren. Danach fuhr der 30-Jährige aber wie auf Schienen.

Hinter Cancellara wurde der Amerikaner Tejay van Garderen Zweiter, noch vor dem Slowaken Peter Sagen. Vorjahressieger Fränk Schleck musste sich mit 40 Sekunden Rückstand mit Rang 62 begnügen. Einen schwarzen Tag erwischte Fränks Bruder Andy Schleck. Dem Teamkollegen von Fabian Cancellara sprang die Kette heraus. Mit 1 Minute und 18 Sekunden Rückstand kam er als 147. ins Ziel. Die beste Leistung der Tourfavoriten zeigte Andreas Klöden, der mit 18 Sekunden Rückstand Fünfter wurde.

Fünfter Prolog-Sieg für Cancellara

Cancellara hat bereits zum fünften Mal in seiner Karriere den Auftakt der Schweizer Landesrundfahrt gewonnen. Erstmals einen Auftakt zur Tour de Suisse hatte Cancellara 2003 mit dem Prolog in Egerkingen für sich entschieden. Es folgten 2007 das von ihm gewonnene Zeitfahren in Olten und jenes 2009 im Fürstentum Liechtenstein von Mauren nach Ruggell. Im letzten Jahr hatte Cancellara die Prüfung gegen die Uhr auf dem fast identischen Parcours in Lugano mit dem minimalen Vorsprung von 1,12 Sekunden Vorsprung auf Roman Kreuziger (Tsch) gewonnen.

Nach der «Aufwärmphase» über den Nufenen-Pass steht am Pfingstsonntag in Vermala oberhalb von Crans-Montana bereits die erste Bergankunft im Programm.

75. Tour de Suisse. Prolog in Lugano. 7,3 Kilometer:

1. Fabian Cancellara (Sz), Team Leopard-Trek 09:41.83

2. Tejay van Garderen (USA), HTC-Highroad +00:09

3. Peter Sagan (Svk), Liquigas - Cannondale +00:17

(pre/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.