Farbenrausch in Mailand
Aktualisiert

Farbenrausch in Mailand

Bei den Mailänder Modeschauen huldigen Dolce und Gabbana der zeitgenössischen Kunst. Versace setzt auf leuchtende Farben und fliessende Schnitte.

Die Abendkleider im Frühjahr/Sommer 2008 verabschieden sich vom traditionellen Schwarz - stattdessen: Orange, Rosa, Hellblau, Khaki.

Mit einer Parade aus kunstvoll drapierten Roben in traumhaften, kräftigen Farben beendete Donatella Versace am Donnerstagabend ihr Defilee anlässlich der am Samstag endenden Mailänder Designerschauen. Ihre neue Kollektion besticht durch Leichtigkeit, Raffinesse und Eleganz.

Auch für die Tagesgarderobe verzichtet Versace auf Schwarz und ersetzt es durch ein Schokoladenbraun. Über das Seidenkleid legt sie einen Leinenblazer. Schmale, fliessende Hosenformen werden an der Fessel mit einem Tunnelzug geschnürt.

Zu den Shorts gibt es gewickelte Blusen, zarte Chiffon-Tops oder Lederjacken im Safari-Stil mit grossen, aufgesetzten Taschen. Kurze Kleider sind das Schlüsselelement der Kollektion. Zu sehen waren Variationen von einer weiten Hängerform bis hin zu drapierten und gewickelten Modellen, die am Rücken in einem Fransenschal enden.

Theatralik

Dolce & Gabbana setzen beim Abendthema auf Theatralik. Opulente mit Tüll unterlegte reich bedruckte Taftroben garantieren einen grossen Auftritt.

Auch bei Laura Biagotti dreht sich alles um das Dekor: poetische Blumenmuster, bunte Streifen-Dessins, kräftige Farben und aufwendige Pailletten-Stickereien. Die Römerin zeigt viele kurze Kleiderformen, ausserdem überweit geschnittene, lange Shirts über schmalen Hosen, Lack-Bustier und Bolero zum ausgestellten Rock sowie Kurzarm-Kostüme.

Schmale Hosen und Pailletten

John Richmond kombiniert Lederjacken mit aufgesetzten Taschen zum Bleistift-Rock, Blazer zu Shorts und schmale Hosen zum transparenten Kaftan. Zebramuster in kräftigen Nuancen und Silber- Pailletten-Stickereien sorgen für die Schmuckelemente in der Mode des Engländers.

Das italienische Label Belstaff schliesslich präsentierte neben Minikostümen aus Nappaleder viele technische Materialien wie Ballonseide, Nylon oder Neopren für sportliche Kleider mit Gurtdetails, Hosen mit Riegeln an der Seitennaht oder Parkas mit Kontrastakzenten.

Deine Meinung