Farbige Kontaktlinsen können gefährlich werden

Bella Hadid (hier mit Boyfriend Marc Kalman) entscheidet sich 2020 für eine Verkleidung als Roy-Lichtenstein-Gemälde inklusive strahlend blauer Kontaktlinsen. Wir sind uns sicher, sie hat sich vorher gut informiert und beraten lassen.

Bella Hadid (hier mit Boyfriend Marc Kalman) entscheidet sich 2020 für eine Verkleidung als Roy-Lichtenstein-Gemälde inklusive strahlend blauer Kontaktlinsen. Wir sind uns sicher, sie hat sich vorher gut informiert und beraten lassen.

Instagram/bellahadid
Publiziert

HorrorblickFarbige Kontaktlinsen können richtig gefährlich werden

Farbige Kontaktlinsen hieven jedes Halloween-Kostüm aufs nächste Level. Aber Achtung: Wenn du nicht aufpasst, wird die Erfahrung wirklich zum Fürchten.

von
Malin Mueller

Ob Katze, Vampir mit bösem Blick oder furchteinflössende Mumie: Wer nach einem Weg sucht, sein Halloween-Kostüm aufs nächste Level zu bringen, landet früher oder später bei farbigen und oft speziell geformten Kontaktlinsen. Verständlich, denn der Effekt ist gross, Aufwand und Kosten gering. Trotzdem solltest du noch mal ganz genau überdenken, ob deine eigene Augenfarbe nicht doch ausreicht.

Wie gefallen dir farbige Kontaktlinsen?

Achtung, Verletzungsgefahr

Warum die Extrameile in Sachen Effort einsparen? Die Risiken überwiegen: «Kontaktlinsen für Halloween werden meist im Internet bestellt und nicht an das Auge angepasst», gibt Sven Krombholz, Augenoptiker bei Optik am Stauffacher in Zürich, zu bedenken. «Sie sind nicht medizinisch geprüft oder genehmigt – und durch den Farbprint auf der Linse kommt viel zu wenig Sauerstoff ans Auge.»

Ungeübte Kontaktlinsenträger und -trägerinnen sind zudem besonders anfällig für Fehler: Linsen wollen unbedingt in Kontaktlinsenflüssigkeit gelagert werden (Leitungswasser reicht nicht aus!), nicht Jahr für Jahr wieder aus der Verkleidungskiste hervorgekramt werden und unter gar keinen Umständen mit anderen geteilt werden. «Wer das ignoriert, programmiert die Augenentzündung quasi vor», so Krombholz.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Einsetzen: «Wer ungeübt ist, wird mit der nicht ans Auge angepassten Linse Probleme haben und läuft Gefahr, sich Kratzer um das Auge herum und auf der Hornhaut zuzuziehen.»

Warnung aus Grossbritannien

Auch Schlimmeres ist nicht ausgeschlossen. Die «British Contact Lens Association» warnt auf ihrer Website eindringlich: «Extravagante Linsen mögen dich für eine Nacht an Halloween cool aussehen lassen – aber dafür sein Augenlicht zu verlieren, bedeutet eine lebenslange Horrorstory.»

Du willst auf den Grusel-Look trotz allem nicht verzichten? Der Zürcher Optiker räumt ein: «Für Kontaktlinsen-Geübte sind die Spasslinsen in Ordnung, wenn sie nicht mehr als ein paar Stunden getragen und nach einmaligem Tragen direkt entsorgt werden.» So hält der böse Blick auch wirklich nur eine Halloweenparty lang.

Wie sind deine Erfahrungen mit farbigen Kontaktlinsen?

Deine Meinung

3 Kommentare