Axpo Super League: Farnerud orchestrierte die YB-Gala
Aktualisiert

Axpo Super LeagueFarnerud orchestrierte die YB-Gala

YB ist für den Hit morgen beim Zweitplatzierten FC Zürich bereit. Die Berner fertigten ein schwaches Bellinzona gleich mit 4:0 ab.

von
pbt
Alexander Farnerud: Zwei Tore und ein Assist gegen Bellinzona. Foto: reuters

Alexander Farnerud: Zwei Tore und ein Assist gegen Bellinzona. Foto: reuters

Matchwinner war der im Winter von Bröndby Kopenhagen geholte Alexander Farnerud. Der Schwede zirkelte zuerst einen Freistoss auf Jemals Kopf, danach traf er zuerst mit einer Direktabnahme, anschliessend mit einem Abstauber ­selber.

In zehn Spielen für YB hat Farnerud nun schon fünf Tore und vier Assists auf dem Konto. Der von CEO Ilja Kaenzig geholte Skandinavier ist ohne Anlaufschwierigkeiten die ­gesuchte Berner Leaderfigur geworden. Immer mehr zeigt sich, dass ein Spieler mit solchen Qualitäten in der Vorrunde, als YB wenig konstant agierte, gefehlt hat.

Farneruds Qualitäten sind aber auch morgen gefragt. Denn verlieren die Berner gegen den FCZ, ist auch der zweite Tabellenrang, der zur Qualifikation der Champions League berechtigt, mit zehn Punkten Rückstand acht Runden vor Schluss nicht mehr realistisch. (pbt/20 Minuten)

Deine Meinung