Aktualisiert 25.06.2009 19:46

Schauspielerin totFarrah Fawcett ist jetzt ein Engel

«Charlies Engel» ist tot: Die amerikanische Filmschauspielerin Farrah Fawcett erlag ihrem schweren Krebsleiden. Sie wurde nur 62 Jahre.

Fawcett wurde in den 70er Jahren mit der Fernsehserie «Drei Engel für Charlie» weltweit bekannt und zum Sexsymbol. Vor drei Jahren wurde bei ihr Analkrebs diagnostiziert, der sich zuletzt immer weiter ausgebreitet hatte.

Grossen Respekt und viel Mitgefühl erhielt die einstige Stil-Ikone der 70er Jahre, die für ihr hinreissendes Lachen und ihre blonde Löwenmähne bekannt war, für den erschütternden Dokumentarfilm über ihren Kampf gegen die Krankheit, der im Mai bei seiner Uraufführung das Premierenpublikum in Beverly Hills zu Tränen rührte. «Farrah's Story» wurde von ihrer Freundin Alana Stewart gedreht.

Die TV-Dokumentation ist ein ungeschminkter Bericht über die medizinische Behandlung und die Versuche der Patientin, ihre Würde zu bewahren. So ist beispielsweise in einer Szene zu sehen, wie ihre blonde Löwenmähne, ihr einstiges Markenzeichen, vor Beginn der Chemotherapie abrasiert wird. Gegen Ende des Film sieht man sie, wie sie teilnahmslos im Bett liegt und kaum noch auf den Besuch ihres Sohnes reagiert. Rund 15 Millionen Amerikaner sahen die Dokumentation Mitte Mai im US-Fernsehen.

Fawcetts langjähriger Freund Ryan O'Neal hatte vor wenigen Tagen noch angekündigt, er wolle seine schwerkranke Lebensgefährtin heiraten. Sie nahm an. Die Hochzeit sollte stattfinden, wenn sie 'ja' sagen könne, hatte O'Neal erklärt.

Anfang April war Fawcett in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden. Ihr früherer Produzent Craig Nevius hatte erklärt, sie werde dort wegen eines Blutgerinnsels behandelt. Es sei vermutlich ein Nebeneffekt einer Krebsbehandlung, der sich Fawcett in Deutschland unterzogen hatte. Fawcetts Arzt, Lawrence Piro, erklärte in «People», Fawcett habe Blutungen und ein Hämatom bei der Behandlung in Deutschland gehabt.

Fawcett und O'Neal haben einen gemeinsamen Sohn, den inzwischen 24 Jahre alten Redmond O'Neal. In den 90er Jahren war das Paar schon einmal auseinandergegangen. Ihr Sohn Redmond wurde kürzlich unter Drogenverdacht festgenommen.

Fawcett wirkte auch in Spielfilmen wie «Extremities», «Apostel!» und «Dr. T. and the Women» mit.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.