Aktualisiert 16.03.2006 10:48

Farrells Sextape bringt drei Millionen Dollar

Falls Colin Farrell die Verbreitung seines privaten Sexfilms vor Gericht nicht verhindern kann, wird Ex-Playmate Nicole Narain eine reiche Frau.

Das Sextape mit Colin Farrell und Nicole Narain ist drei Millionen Dollar wert, wie der Webdienst «The Smoking Gun» am 15. März 2006 berichtet. Die Produktionsfirma «Internet Commerce Group» (ICG) habe Narain die sofortige Zahlung von drei Millionen Dollar zugesichert, wenn Colin Farrell vor Gericht mit seiner Klage nicht durchkommen sollte. Dass der Fall überhaupt vor Gericht angenommen wurde, bedeutete für Farrell bereits einen ersten Erfolg: Narain hatte ursprünglich erreichen wollen, dass es gar nicht zu einer Verhandlung kommt. Sie gab an, es habe nie eine Abmachung zwischen ihr und Colin gegeben, dass sie den Film nicht weiter verbreiten dürfe (20minuten.ch berichtete).

Narain kann sich auch freuen, wenn Colin ein Verbreitungsverbot erreichen sollte: Sie bekommt auf jeden Fall 100'000 US-Dollar, auch wenn sie den Prozess verliert. Dazu bezahlt ihr die Vertriebsfirma Prozesskosten von bis zu 60'000 Dollar. Anscheinend erwartet die Firma ICG einen kommerziellen Grosserfolg mit dem Vertrieb des Streifens - obwohl er seit Wochen im Internet kursiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.