Fasnacht: Positive Polizei-Bilanz
Aktualisiert

Fasnacht: Positive Polizei-Bilanz

An der Fasnacht 2007 floss der Alkohol wieder in rauen Mengen. Trotzdem zieht die Stadtpolizei eine positive Bilanz. Und sogar die Putzequipen konnten sich freuen.

Die Fasnacht 2007 verlief aus Sicht der Luzerner Stadtpolizei vorwiegend friedlich. Insgesamt musste sie 15 Personen festnehmen. Die Beamten verzeichneten unter anderem zehn Einsätze wegen Trunkenheit, 14 wegen tätlichen Auseinandersetzungen, vier wegen Sachbeschädigungen und 16 wegen Diebstählen. «Bei den Tätlichkeiten war ausnahmslos Alkohol im Spiel», sagt Pikettoffizier Ernst Röthlisberger. Neu musste dieses Jahr der Bahnhofplatz überwacht werden. Dort ist es laut Röthlisberger bei reichlichem Alkoholkonsum unter Jugendlichen zu Pöbeleien und tätlichen Auseinandersetzungen gekommen. Trotzdem zieht er bei einem Aufmarsch von über 200000 Personen insgesamt eine positive Bilanz.

Auch die Männer vom Strasseninspektorat hatten während der närrischen Tage alle Hände voll zu tun. Laut Strasseninspektor Bernhard Jurt dürften insgesamt rund 60 Tonnen Abfall gesammelt worden sein. Bis zu 55 Mann standen jeweils in den Morgenstunden im Einsatz. Für Strassenwärter Michele Divico hatte das schöne Wetter einen grossen Vorteil: «Wenn es geschneit oder geregnet hätte, wäre der Müll viel schwerer gewesen.»

Markus Fehlmann

Deine Meinung