Fast 100 000 Nachtschwärmer in Berns Museen
Aktualisiert

Fast 100 000 Nachtschwärmer in Berns Museen

Die sechste Berner Museumsnacht war auch dieses Jahr ein Erfolg.

Wie die Organisatoren meldeten, wurde mit 98 400 Eintritten ein neuer Rekord verzeichnet. 34 Museen und andere Institutionen in der Hauptstadt hatten sich an der Veranstaltung beteiligt und waren bis 02.00 Uhr geöffnet.

Aus Anlass des Haller-Jahrs wurde der Berner Universalgelehrte an vielen Veranstaltungen thematisiert. So trat Albrecht von Haller virtuell in der Kornhausbibliothek auf: Dort zeigen der Rapper Greis und der Schriftstellter Guy Krneta begleitet vom Musiker Ueli Kappeler in einer Performance, wie der vor 300 Jahren geborene von Haller wohl sein berühmtes Gedicht "Die Alpen" heute gestaltet hätte.

Auf von Haller ging auch die Burgerbibliothek Bern und der Botanische Garten ein. Nach Angaben der Veranstalter waren auch die zahlreichen Oldtimer-Fahrzeuge ein Highlight. Sie brachten bei einsetzendem Regen teilweise mit offenem Verdeck 1600 Nachtschwärmer an ihr Ziel.

(sda)

Deine Meinung