Singapur: Fast-Food-Stand bekommt Michelin-Stern
Publiziert

SingapurFast-Food-Stand bekommt Michelin-Stern

In einem singapurischen Schnellimbiss gibt es Gourmet-Essen zum Tiefstpreis. Der Fast-Food-Stand hat sogar einen Michelin-Stern.

von
vbi
1 / 6
Dieses Fast-Food-Restaurant in Singapur wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Dieses Fast-Food-Restaurant in Singapur wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

AFP/Roslan Rahman
Der Besitzer Chan Hon Meng arbeitet täglich siebzehn Stunden.

Der Besitzer Chan Hon Meng arbeitet täglich siebzehn Stunden.

AFP/Roslan Rahman
Bereits seit 35 Jahren arbeitet Chan Ho Meng als Koch.

Bereits seit 35 Jahren arbeitet Chan Ho Meng als Koch.

AFP/Roslan Rahman

Streetfood gibt es in Asien an jeder Ecke. Ente, Reis und Nudeln kann man dort überall kaufen. Doch der Fast-Food-Stand «Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice and Noodle» in Singapur ist anders, sein Fast-Food hat Gourmet-Level.

«Ich war sprachlos, als Michelin mich im Juli 2016 zu seinem Michelin Guide Singapore Gala Dinner einlud», sagt Chan Hon Meng, der Besitzer des Standes im Michelin-Video. «Ich dachte, es sei ein Witz.»

«Wir beurteilen nicht den Ort»

Doch die Veranstalter meinten es ernst, der 51-Jährige hat für sein Essen einen Stern erhalten. Seit 35 Jahren arbeitet Chan als Koch, ausgebildet wurde er in Hongkong. Siebzehn Stunden pro Tag arbeitet der Malaysier und sagt: «Ich habe gar nicht mitbekommen, dass Michelin mich getestet hat.»

Ob ein Fast-Food-Stand überhaupt eine solche Auszeichnung bekommen könnte, wollte er von Michelin Singapur wissen. «Sie haben mir geantwortet: ‹Wir beurteilen nur das Essen, nicht den Ort, an dem es serviert wird.›»

(Video: Youtube/Michelin Guide Singapore)

Das billigste Gourmet-Gericht

Chan verkauft pro Tag 180 Hühner. Teilweise stehen hundert Leute an, um eine Portion zu bekommen. Schon bevor er den Stand am Morgen aufmacht, stehen sie Schlange. Um alle zu bedienen, reicht es meistens nicht. «Um vier oder fünf Uhr nachmittags laufe ich die Schlange entlang und sage den Leuten, dass wir kein Essen mehr haben», so Chan zu Todayonline.com. Viele seien dann sehr enttäuscht.

Für umgerechnet 1.45 Schweizer Franken erhält man Chans Menu. Damit ist es das billigste Michelin-Gericht auf der Welt.

Deine Meinung