Aktualisiert 09.07.2014 15:02

Tour de France

Favorit Froome gibt nach weiteren Stürzen auf

Die Tour de France 2014 steht für Christopher Froome unter keinem guten Stern: Der britische Titelverteidiger muss nach drei Stürzen in zwei Tagen aufgeben.

von
fbu

Nach seinem dritten Sturz innert zwei Tagen hat Chris Froome die 101. Tour de France aufgegeben. Der Vorjahressieger und Tour-Zweite von 2012 fand sich am Mittwoch kurz nach der Hälfte der schweren Etappe über 152,5 km von Ypres (Be) nach Arenberg (Fr) zum zweiten Mal auf dem Boden wieder. Sichtlich von Schmerzen geplagt, stieg der 29-jährige Brite danach in ein Auto seines Teams Sky.

Bereits am Dienstag erlebte Froome eine Schrecksekunde. Der britische Vorjahressieger stürzte gleich zu Beginn der Etappe auf die linke Seite und klagte danach über Schmerzen im Handgelenk. Doch Froome beendete die Etappe zeitgleich mit Sieger Kittel.

Grosser Favorit auf den Gesamtsieg in Frankreich ist nun Alberto Contador. Der Spanier hat die Tour de France bereits zweimal gewonnen (2007 und 2009).

Froome muss nach weiteren Stürzen aufgeben. (Quelle: Youtube)

Froomes Sturz in der 4. Etappe der Tour de France 2014.

(fbu/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.