Favre in Berlin vor dem Absprung?
Aktualisiert

Favre in Berlin vor dem Absprung?

Offenbar will Lucien Favre den Bundesligisten Hertha Berlin nach nur einer Saison verlassen. Doch der Trainer dementiert die Gerüchte.

Die «NZZ» warf zuletzt das Gerücht in die Runde, «dass sich Lucien Favre von Hertha BSC trennen möchte». Die «Berliner Morgenpost» reagierte am Dienstag verwundert auf diese Aussage. «Favre, kaum in der Bundesliga angekommen, soll schon wieder auf dem Sprung sein», fragte das Blatt.

Ungläubig konfrontierte die Tageszeitung den Trainer mit den Gerüchten aus der Heimat. «Das ist lächerlich», soll Favre gereizt reagiert haben, «warum sollte ich Hertha BSC verlassen?» Er habe schliesslich einen Vertrag bis 2010. Favre: «Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.»

Grund für Favres Abgangsgelüste soll offenbar sein, dass er das Kader zu schwach für höhere Ansprüche halte. Der Schweizer soll deshalb seinen Agenten beauftragt haben, ihm einen Klub in der Heimat zu suchen. Zuletzt schaffte der ehemalige FCZ-Trainer mit den «Herthanern» gerade mal den Ligaerhalt.

(mon)

Deine Meinung