Fazekas verliert Diskus-Gold
Aktualisiert

Fazekas verliert Diskus-Gold

Ein weiterer spektakulärer Dopingfall überschattet die Sommerspiele in Athen. Als zweiter Olympiasieger wurde Diskuswerfer Robert Fazekas der Manipulation überführt.

Der Ungar hatte am Montagabend nach seinem Sieg zunächst die Dopingkontrolle verweigern wollen. Anschließend versuchte er, seine Urinprobe gegen Fremdurin auszutauschen.

Das bestätigte das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Dienstag. Fazekas wird damit sein Gold verlieren.

Neuer Olympiasieger ist wie vier Jahre zuvor in Sydney damit der Litauer Virgilius Alekna.

(si)

Deine Meinung