Er wollte eine Miliz gründen - FBI konfiszierte Capitol-Gebäude aus Lego bei Krawallmacher vom 6. Januar
Publiziert

Er wollte eine Miliz gründenFBI konfiszierte Capitol-Gebäude aus Lego bei Krawallmacher vom 6. Januar

Das FBI hat beim Lehrer und Ex-Elitesoldaten Robert Morss zuhause ein fertig gebautes Lego-Modell des Capitols konfisziert. Morss ist angeklagt, beim Sturm auf das Regierungsgebäude Polizisten attackiert zu haben.

1 / 6
Ein solches Lego-Modell des Capitols wurde als Beweismittel beschlagnahmt.

Ein solches Lego-Modell des Capitols wurde als Beweismittel beschlagnahmt.

Lego
Der verhaftete Robert Morss hatte es dem Protokoll zufolge bereits zusammengebaut.

Der verhaftete Robert Morss hatte es dem Protokoll zufolge bereits zusammengebaut.

Lego
Morss am 6. Januar vor dem Capitol. In seiner Tarnjacke stecken eine Schere und eine Schutzbrille.

Morss am 6. Januar vor dem Capitol. In seiner Tarnjacke stecken eine Schere und eine Schutzbrille.

U.S. Department of Justice

Darum gehts

  • Das FBI hat seit dem Sturm aufs Capitol Hunderte Teilnehmer an den Krawallen festgenommen und angeklagt.

  • Einer von ihnen ist Robert Morss aus Pennsylvania. Bei ihm zuhause beschlagnahmten die Beamten ein Lego-Modell des Capitols in Washington D.C.

  • Laut der Anklageschrift soll Morss einer der Anführer des Mobs gewesen sein.

FBI-Beamte nahmen am 11. Juni in Glenshaw im US-Bundesstaat Pennsylvania einen mutmasslichen Teilnehmer an den Krawallen vom 6. Januar in Washington D.C. fest. In der Wohnung des 27-jährigen Robert Morss fanden sie bei der Durchsuchung nicht nur mehrere Waffen sowie Kleidungsstücke, die er am Tag des Aufstandes getragen hatte, sondern auch das fertig zusammengebaute Lego-Modell des Capitols, wie jetzt bekannt wurde. Ob er sich damit vor dem Sturm der Trump-Anhänger auf das Gebäude besser mit den Örtlichkeiten vertraut machen wollte, ist nicht bekannt.

Das Miniatur-Regierungsgebäude aus Plastik wurde als Beweismittel konfisziert, Morss sitzt seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft. Dem Aushilfslehrer und früheren Army Ranger wird von den Behörden in der Anklageschrift ziviler Ungehorsam, Diebstahl von Regierungseigentum sowie Widerstand und Angriff gegenüber Sicherheitskräften vorgeworfen. Mehrere Videoaufnahmen zeigen den Ex-Elitesoldaten bei Rangeleien mit der Polizei – unter anderem dabei, wie er versucht, einem Polizisten den Schlagstock zu entwenden. Zudem soll er einen Zaun niedergerissen haben, der die Sicherheitskräfte vom Mob trennte. Zudem ist zu hören, wie er Polizisten anschreit: «Ihr Typen betrügt uns! Kriegt ihr auch genug, um eure eigenen Leute zu betrügen?»

Wollte Morss bewaffnete Miliz gründen?

Neben einer Pistole, einem Sturmgewehr und einer Pumpgun beschlagnahmten die FBI-Beamten auch ein Notizbuch von Morss, das sie in seinem Auto gefunden hatten. In dem Büchlein, das den Titel «So schafft man Schritt für Schritt eine Miliz» standen ganze Sektionen über Themen wie Kampfübungen, Hinterhalte oder taktische Aufstellungen. Zudem enthielt das Büchlein Einträge wie «Sturmgewehr mitnehmen», «Körperpanzerung mitnehmen» oder «vier Magazine».

Die Anlage wirft Morss vor, beim Aufstand eine führende Rolle gespielt zu haben. Er ist einer von 535 Personen, die vom US-Justizdepartement im Nachgang zu den blutigen Krawallen angeklagt wurden. Mindestens 165 von ihnen sind wegen Angriffen und Widerstand gegen die Staatsgewalt konfrontiert, über 50 zudem wegen Einsatz von tödlichen oder gefährlichen Waffen. Vielen der Angeklagten drohen jahrzehntelange Gefängnisstrafen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(trx)

Deine Meinung

1 Kommentar