Verlängerungs-Krimi auf dem Brügglifeld: FC Aarau kegelt Sion aus dem Cup
Publiziert

Verlängerungs-Krimi auf dem BrügglifeldFC Aarau kegelt Sion aus dem Cup

Der FC Sion muss im Cup die Segel streichen. Die Walliser kassieren im Achtelfinal gegen Aarau eine überraschende 2:4-Pleite nach Verlängerung.

1 / 4
Kevin Fickentscher erwischte bei der 2:4-Cup-Niederlage keinen guten Tag.

Kevin Fickentscher erwischte bei der 2:4-Cup-Niederlage keinen guten Tag.

Marc Schumacher/freshfocus
Sion-Verteidiger Bamert flog schon in der ersten Halbzeit vom Platz.

Sion-Verteidiger Bamert flog schon in der ersten Halbzeit vom Platz.

Marc Schumacher/freshfocus
In Unterzahl drehte Sion zwischenzeitlich das Spiel.

In Unterzahl drehte Sion zwischenzeitlich das Spiel.

Marc Schumacher/freshfocus

Darum gehts

  • Der FC Aarau steht im Viertelfinal des Schweizer Cups.

  • Zu Hause auf dem Brügglifeld schlagen die Aarauer den FC Sion mit 4:2 nach Verlängerung.

  • In der Verlängerung treffen der FCA zu zehnt zweimal innert 87 Sekunden.

Was für ein Cup-Fight auf dem Aarauer Brügglifeld! Im Schneegestöber verabschiedet sich der FC Sion als zweiter Super-League-Club nach dem FC Zürich aus dem Schweizer Cup. Die Walliser kassieren im Achtelfinal auswärts beim FC Aarau eine überraschende 2:4-Pleite nach Verlängerung.

Schon nach 12 Minuten ging der Club aus der Challenge League in Front. Rrudhani erwischte Sion-Goalie Fickentscher aus spitzem Winkel. Kurz vor der Pause kam es dann noch dicker für die Gäste. Bamert flog nach einer Notbremse mit Rot vom Platz.

Doppelschlag in der Verlängerung

Zu zehnt kam der FC Sion im zweiten Durchgang endlich besser ins Spiel. Grgig sorgte per Elfmeter für den zwischenzeitlichen Ausgleich (62.). Und in der 83. Minute köpfte Hoarau Sion gar in Führung. Doch Balaj (88.) rettete die Aarauer noch in die Verlängerung.

Dort musste der Torschütze dann mit Gelb-Rot vom Feld. Im Duell zehn gegen zehn drückte Aarau auf die Entscheidung – mit Erfolg. Innert 87 Sekunden entschieden Giger und Stojilkovic mit einem Doppelschlag die Partie zu Gunsten des Challenge-Ligisten. Beide Male sah der Sion-Goalie Fickentscher nicht gut aus.

(law)

Deine Meinung

19 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Herr bünli verirt

11.02.2021, 19:14

Kegle auch da

Peter Meier

11.02.2021, 07:55

Gratulation FC Aarau! Was ich mich aber frage ist, dass schon seit diversen Spielen immer wieder Fans zum Spiel erscheinen! Im Aargau gibt es wohl kein Corona oder was soll das! Unverständlich

Ro ger

11.02.2021, 07:33

Der Schweizer-Cup ist dieses Jahr eh ein Witz, da 3 der ausstehenden 1/8-Finals am grünen Tisch entschieden werden.