FC Thun noch ohne Lizenz
Aktualisiert

FC Thun noch ohne Lizenz

Dem Tabellenletzten Thun wurde in erster Instanz als einzigem Verein der Axpo Super League die Lizenz für die nächste Saison verweigert.

Die übrigen neun Klubs erfüllen die Auflagen der Lizenzkommission der Swiss Football League (SFL) bezüglich Finanzen und Infrastruktur.

Von den Aufstiegskandidaten der Challenge League erhielten lediglich der FC Vaduz (aktuell Zweiter) und Wil (Dritter) die Lizenz für die höchste Spielklasse. Leader und Cupfinalist AC Bellinzona dagegen muss sich vorerst mit einer Lizenz für die Challenge League begnügen. Letztere wurde Cham, La Chaux-de-Fonds, Chiasso, Concordia Basel, Lugano und Yverdon verweigert.

Gegen die Entscheide können die betroffenen Klubs innert fünf Tagen Rekurs einlegen. Im Rekursverfahren können sie die Gesuche nachbessern.

(si)

Deine Meinung