Aktualisiert 12.01.2013 19:46

0:3 im TestspielFCB bleibt gegen die Bayern chancenlos

Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde präsentiert sich Bayern München gut in Form. Der Bundesliga-Leader schlägt den FC Basel ohne Mühe 3:0. Xherdan Shaqiri bleibt ein Tor verwehrt.

Der FC Basel kassierte in seinem ersten Testspiel des Jahres eine klare Niederlage. Vor über 30'000 Zuschauern war er beim 0:3 gegen Bayern München ohne Chance. Die Deutschen schossen alle Tore schon vor der Pause.

Mario Mandzukic und Bastian Schweinsteiger sorgten mit ihren Toren schon bis zur 11. Minute für klare Verhältnisse. Vor der Pause war dann auch noch Franck Ribéry erfolgreich (37.), der in der Startphase nur den Pfosten getroffen hatte. Die Basler kamen nie richtig ins Spiel. Ihre beste Chance hatten sie nach 35 Minuten, als es schon 0:2 stand; doch Manuel Neuer wehrte den Schuss von Marco Streller ab.

Basel reist am Montag ins Trainingslager

Die Differenz zwischen Baslern und Münchnern war gross. Das ist sie ohnehin schon, und am Samstag kam noch hinzu, dass die Bayern ihre Vorbereitung fast abgeschlossen haben, während die Basler erst am Anfang stehen. Der Schweizer Meister reist am Montag in ein zwölftägiges Trainingslager nach Andalusien, der Bundesliga-Leader hingegen startet am Samstag mit dem Heimspiel gegen Greuther Fürth in die Rückrunde.

Wo die Teams auf ihrem Weg zurück in die Wettbewerbe stehen, war auch dem Matchblatt zu entnehmen. Bayerns Coach Jupp Heynckes liess seine Startformation über 70 Minuten lang auf dem Rasen, während Murat Yakin in der Pause acht Wechsel vornahm und bis am Ende 22 Spielern Gelegenheit gab, sich mit den Bayern zu messen.

Bobadilla und Serey die von Beginn weg

Die beiden namhaften Neuzugänge der Basler, Serey Die und Raúl Bobadilla, standen zu Beginn auf dem Platz. Sie konnten in ihrer ersten Halbzeit für den FCB keinerlei Akzente setzen, fielen aber auch nicht ab. Es war einfach so, dass der «grössere» FCB gerade in den ersten 45 Minuten viel besser war.

Am Ende sorgte bei den Bayern der Schweizer Xherdan Shaqiri für Stimmung im bestens gefüllten St.-Jakob-Park. Nach 71 Minuten trat der frühere Basler für Thomas Müller ein und suchte danach unter Applaus immer wieder den Abschluss. Insgesamt fünfmal schoss Shaqiri in den 20 Minuten auf das Tor. Ein persönlicher Erfolg blieb ihm indes verwehrt.

Nächster Test gegen Unterhaching

Am Ende hatte er dann nur noch kurz Zeit, sich von seinen ehemaligen Fans und Mitspielern zu verabschieden, ehe sich der Bayern-Tross rassig auf den Rückweg machte. Schon am Sonntagnachmittag steht für ihn das nächste Testspiel gegen Unterhaching an.

Basel - Bayern München 0:3 (0:3)

St.-Jakob-Park. - SR Jaccottet. - 30'080 Zuschauer.

Tore: 8. Mandzukic 0:1. 11. Schweinsteiger 0:2. 37. Ribéry 0:3.

Basel (1. Halbzeit): Sommer; Philipp Degen, Schär, Dragovic, Steinhöfer; Serey Die; Salah, Stocker, Fabian Frei, Bobadilla; Streller.

Basel (2. Halbzeit): Sommer; Voser, Schär (63. Sauro), Dragovic (63. Ajeti), Park; Cabral; David Degen, Diaz, Yapi (76. Adili), Alex Frei; Zoua.

Bayern München: Neuer; Lahm, Van Buyten, Dante, Alaba (71. Can); Schweinsteiger, Martinez; Müller (71. Shaqiri), Kroos (71. Robben), Ribéry (75. Rafinha); Mandzukic (71. Pizarro).

Bemerkungen: Basel ohne Jevtic (verletzt), Bayern München ohne Gomez (geschont) sowie Jérôme Boateng und Badstuber (alle verletzt). 4. Pfostenschuss von Ribéry. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.