Rechtzeitig zur Finalissima: FCB erhält ein neues Tram
Aktualisiert

Rechtzeitig zur FinalissimaFCB erhält ein neues Tram

Das alte FCB-Tram wurde bei Bauarbeiten zerstört. Zur Finalissima in elf Tagen soll nun ein neues rot-blaues Drämmli fertig sein.

von
Jonas Hoskyn
Aus Grün wird Rot-Blau: Das neue FCB-Tram wird auf der Linie 14 verkehren. (Bild: guido studer)

Aus Grün wird Rot-Blau: Das neue FCB-Tram wird auf der Linie 14 verkehren. (Bild: guido studer)

Rechtzeitig zum Saisonendspiel gegen YB am 16. Mai soll der 20-Tönner in rot-blauem Glanz erstrahlen. «Wir hatten sehr viele Reaktionen, als das alte FCB-Tram kaputtging», sagt Dagmar Jenny von den BVB. Das Fahrzeug war bei einem Arbeitsunfall am 19. April von einer eingestürzten Mauer zertrümmert worden. Besonders gerührt hat Jenny die Facebook-Gruppe «Rettet das FCB-Tram!», die innert kürzester Zeit rund 2000 Mitglieder hatte und den BVB anbot, selber mit Farbkübel und Pinsel zu helfen. Als Freundschaftsdienst für den FCB ist das Tram gratis – normalerweise kostet ein solches Ganzwerbetram 97 000 Franken pro Jahr. Das neue FCB-Tram wird im Gegensatz zum Vorgänger regelmässig als Kursfahrzeug eingesetzt, auch wenn kein Match ansteht. Natürlich fährt es auf der Linie 14 auch beim Joggeli vorbei.

Beim FCB freut man sich über das Tram und revanchierte sich mit einigen Jahreskarten beim Personal. «Der FCB gehört halt einfach zum Stadtbild», so Sprecher Josef Zindel. Nur eine Frage ist noch offen: ob und wie das Tram bei einer allfälligen Meisterfeier eingesetzt wird.

Deine Meinung