FCB-Fans kaufen Tickets nicht im eigenen Vorverkauf
Aktualisiert

FCB-Fans kaufen Tickets nicht im eigenen Vorverkauf

Der FC Basel trifft heute zum Auftakt der neuen Super-League-Saison um 19.45 Uhr im Stade de Suisse auf die Berner Young Boys.

Der Beschluss der Swiss Football League, dass der Ticketverkauf für den GästeFansektor ausschliesslich über den Gästeklub abgewickelt und die Fans dabei ihre Personalien angeben müssen, kommt bei den Fans nicht gut an. Im FCB-Forum wird darüber diskutiert, dass man die «unfaire Behandlung» boykottieren sollte.

Die FCB-Geschäftsstelle bekam dies zu spüren: «Wir haben nur 35 Tickets an die eigenen Fans verkauft», sagt FCB-Sprecher Josef Zindel – sonst seien es jeweils Tausende gewesen. Er glaubt, dass die FCB-Fans in Bern Tickets für den ID-freien Sektor kaufen wollen. In Bern ist man gerüstet, da sich so Basler unter Berner Fans mischen würden. YB befürchtet darum Ausschreitungen.

(dd)

Deine Meinung