Europa League: FCB-Fans könnten zweimal nach Frankfurt reisen
Aktualisiert

Europa LeagueFCB-Fans könnten zweimal nach Frankfurt reisen

Der Europa-League-Achtelfinal gegen die Eintracht findet mit Fans statt. Möglicherweise muss der FC Basel auch das Rückspiel in Frankfurt austragen.

von
dpa/tip/erh
1 / 4
Der FC Basel hat eine bisher souveräne Kampagne in der Europa League hinter sich. Im Sechzehntelfinal setzten sich die Basler gegen Apoel Nikosia souverän durch.

Der FC Basel hat eine bisher souveräne Kampagne in der Europa League hinter sich. Im Sechzehntelfinal setzten sich die Basler gegen Apoel Nikosia souverän durch.

Keystone/Georgios Kefalas
Als Gegner im Achtelfinal wartet Eintracht Frankfurt mit dem Schweizer Nationalspieler Djibril Sow (vorne) auf die Basler.

Als Gegner im Achtelfinal wartet Eintracht Frankfurt mit dem Schweizer Nationalspieler Djibril Sow (vorne) auf die Basler.

Keystone/Armando Babani
Frankfurt ist mit Cheftrainer Adi Hütter bisher ebenfalls sehr erfolgreich in der Europa League.

Frankfurt ist mit Cheftrainer Adi Hütter bisher ebenfalls sehr erfolgreich in der Europa League.

Keystone/Arne Dedert

Das Hinspiel im Europa-League-Achtelfinal zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Basel soll mit Publikum stattfinden. Für die Partie an diesem Donnerstag (hier live im Ticker) sollen sich der Verein, das städtische Gesundheitsamt und das hessische Gesundheitsministerium laut «Frankfurter Allgemeiner Zeitung» darauf verständigt haben, die Fans ins Stadion zu lassen – wenn auch unter Auflagen.

Die Eintracht lud am Dienstagabend gemeinsam mit dem Gesundheitsamt zu einer Pressekonferenz am Mittwochmorgen ein. Dann soll über die Austragung der Partie gegen die Basler informiert werden.

FCB-Heimspiel in Frankfurt?

Offen ist weiter, wie mit dem Rückspiel am 19. März verfahren wird. Die Kantonspolizei hatte nach Rücksprache mit dem Kantonalen Krisenstab am Montag entschieden, die Austragung im St.-Jakob-Park nicht zu bewilligen. Weil selbst bei einem Geisterspiel mit tausenden Fans rund um das Stadion zu rechnen gewesen sei. Dies würde dem aktuell gültigen Versammlungsverbot des Bundesrats widersprechen.

Wie nun die «Basler Zeitung» schreibt, zeichnet sich eine Lösung ab. So stünde die Uefa einem möglichen Rückspiel in Frankfurt positiv gegenüber, sagt FCB-CEO Roland Heri. Dieses könnte entweder am Donnerstag oder aber auch am Mittwoch stattfinden. Ein definitiver Entscheid steht allerdings noch aus. Im Vorfeld des Hinspiels finden in Frankfurt entsprechende Sitzungen statt.

Deine Meinung