Axpo Super League: FCB gewinnt Spitzenspiel - St. Gallen verliert
Aktualisiert

Axpo Super LeagueFCB gewinnt Spitzenspiel - St. Gallen verliert

Der FC Basel ist sicher für eine Nacht alleiniger Leader in der Axpo Super League. Der Doublegewinner bezwang im Spitzenspiel der 17. Runde YB mit 3:1. St. Gallen verlor zuhause gegen Neuchâtel Xamax 0:2.

Basel hat die Aufholjagd der Young Boys im Keim erstickt und sich zum Leader aufgeschwungen. Der FCB besiegte die Berner in der 17. Runde 3:1 und distanzierte YB in der Tabelle der Axpo Super League um acht Punkte. Das Resultat ist aus Sicht der Gäste bitter. Sie hatten in der guten ersten Hälfte einen Schuss ans Lattenkreuz (Hochstrasser) zu beklagen. Mehr als Doubais Solo zum 1:0-Vorteil lag am Ende nicht drin. Ärgern wird die Berner auch, dass Mayuka unmittelbar vor dem Ausgleich der Bebbi das 2:0 verpasste.

Zum Schaulaufen vor über 30 000 Zuschauern setzte der Titelhalter mit reichlich Verzögerung an. Zunächst verschoss Alex Frei einen Foulpenalty, ehe der Captain des Nationalteams in der 52. Minute Verpasstes per Kopf nachholte. Shaqiri erhöhte für den inzwischen dominanten Champions-League-Teilnehmer auf 2:1.

Strellers geglücktes Comeback

Beide Tore bereitete Marco Streller perfekt vor. Der Internationale zelebrierte sein Comeback nach dreiwöchiger Verletzungspause regelrecht. Am Abend seiner Vertragsverlängerung (bis 2014) liess sich der Stürmer beim zweiten Tor von Frei (77.) einen dritten Skorerpunkt gutschreiben.

Young Boys verlieren Anschluss

YB, zuvor fünf Runden lang ungeschlagen, hatte Mitte der zweiten Hälfte längst resigniert. In den wichtigen Spielen geht für die Mannschaft von Vladimir Petktovic einfach zu viel schief. Wie in der Finalissima im vergangenen Frühling endete der Gipfel mit dem FCB höchst unerfreulich.

Die besten Szenen des Spiels Basel - YB

(Video: SF)

Basel - Young Boys 3:1 (0:1)

St.-Jakob-Park. - 30 499 Zuschauer. - SR Circhetta.

Tore: 41. Doubai 0:1. 52. Frei (Streller) 1:1. 68. Shaqiri (Streller) 2:1. 77. Frei (Streller) 3:1.

Basel: Franco Costanzo; Inkoom, Abraham, Ferati, Safari; Shaqiri (83. Tembo), Yapi (90. Xhaka), Cabral, Stocker; Frei, Streller (87. Almerares).

Young Boys: Wölfli; Sutter (80. De Pierro), Nef, Affolter, Spycher; Doubai; Degen, Christian Schneuwly (72. Marco Schneuwly), Hochstrasser, Raimondi (72. Regazzoni); Mayuka.

Bemerkungen: FCB ohne Kusunga, Chipperfield, Huggel, Zoua (alle verletzt), YB ohne Jemal, Lulic, Lingani (alle verletzt), Dudar (rekonvaleszent). 21. Hochstrasser schiesst ans Lattenkreuz. 49. Frei schiesst Foulpenalty an den Pfosten. Verwarnungen: 49. Nef, 55. Sutter, 59. Cabral, 88. Abraham (alle Foul).

Erneut Heimpleite des FC St. Gallen

Nach dem Cup-Out gegen Thun (0:1) und der Pleite gegen Zürich (0:3) rutschte der FC St. Gallen in der 17. ASL-Runde daheim auch gegen Xamax aus. Der Führungstreffer für die defensiv orientierten Neuenburger auf teils gefrorenem Terrain glückte Omar Ismaeel aus Bahrein in der 15. Minute nach einem Steilpass des Kameruners Augustin Binya. Es war der erste Schuss aufs St. Galler Tor und die einzige Xamax-Chance in der ersten Halbzeit. Und zum 8. Mal im 17. Saisonspiel gerieten die defensiv auf Pässe in die Tiefe anfälligen St. Galler in der Startviertelstunde in Rückstand. Das 0:2 fiel in der Nachspielzeit durch Freddy Mveng, als St. Gallen vergeblich alles auf eine Karte setzte und seine Abwehr entblösste.

Das Team von Uli Forte muss mit dem Spielausgang hadern. Es dominierte den Gegner klar, besass ein halbes Dutzend teils erstklassige Torchancen, vermochte diese aber einmal mehr nicht zu verwerten. Der Mannschaft fehlt nicht nur das Selbstvertrauen im Abschluss, sie agiert auch umständlich und verunsichert. Kristian Nushi, sonst der auffälligste St. Galler, und Fabian Frei hätten alleine vier Tore schiessen müssen, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen oder an Xamax-Torhüter Luca Ferro, der eine Klassepartie bot.

Die besten Szenen des Spiels St. Gallen - Neuchâtel Xamax

(Video: SF)

St. Gallen - Neuchâtel Xamax 0:2 (0:1)

AFG-Arena.- 9266 Zuschauer. - SR Busacca.

Tore: 15. Ismaeel 0:1. 92. Mveng 0:2.

St. Gallen: Vailati; Michael Lang, Bakens, Schenkel, Fernando (75. Pa Modou); Imhof, Muntwiler (55. Abegglen); Winter, Frei, Nushi; Frick (73. Calabro).

Neuchâtel Xamax: Ferro; Geiger, Besle, Page, Paito; Mveng; Ismaeel, Niasse, Binya (81. Dampha), Treand (84. Facchinetti); Nuzzolo.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Martic und Bolli (beide verletzt). Xamax ohne Gohou, Bedenik und Gelabert (alle verletzt). 74. Kopfball- Tor von Lang wegen abseits aberkannt. 78. Lattenschuss von Nuzzolo. Verwarnungen: 3. Binya (Foul). 21. Ferro (Spielverzögerung). 34. Imhof, 58. Winter, 73. Paito (alle Foul), 91. Niasse (Unsportlichkeit).

Axpo Super League

(si)

Deine Meinung