Aktualisiert 22.04.2014 14:29

Attacke nach MatchFCB-Schläger demütigen FCZ-Fans

Im Anschluss an das FCB-Heimspiel vom Mittwoch haben Anhänger des FC Basel in Muttenz eine Gruppe FCZ-Fans angegriffen und zum Ausziehen ihrer Shirts gezwungen.

von
huf

Nach Ende des Fussballspiels zwischen Basel und Zürich (4:2) hat eine Gruppe FCB-Fans vier Anhänger des FC Zürich tätlich angegriffen und ausgeraubt, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach war es unmittelbar nach dem Spiel vor dem Stadion zu Pöbeleien zwischen den beiden Gruppierungen gekommen.

Als die FCZ-Fans ein Tram der Linie 14 bestiegen, um zu ihren in Muttenz parkierten Autos zu kommen, wurden sie von den Anhängern des FC Basel verfolgt.

Zürcher mussten ihre Fan-Shirts ausziehen

Bei der Tramhaltestelle Rothausstrasse verliessen beide Gruppierungen das Tram, ehe es in der Lachmattstrasse zum tätlichen Angriff kam. Dabei wurde ein 17-jähriger FCZ-Fan gegen den Kopf geschlagen und ging zu Boden. Gemäss Polizeimitteilung wurde er dort weiter traktiert.

Offenbar seien die FCZ-Fans auch genötigt worden, ihre Fankleidung auszuziehen. Zudem wurden ihnen Ausweise und Rucksäcke geraubt. Die Tat trug sich in der Zeit zwischen 22.20 Uhr und 23.12 Uhr zu. Polizei und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft suchen Zeugen des Vorfalls. (huf/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.