FCL-Cantaluppi zieht nach Belgien
Aktualisiert

FCL-Cantaluppi zieht nach Belgien

Mario Cantaluppi (33) verlässt den FC Luzern per sofort und wechselt nach Belgien zu St. Truiden, dem Drittletzten der Jupiler- League. Der 23-fache Schweizer Internationale unterzeichnete einen Vertrag über zweieinhalb Jahre.

Cantaluppis Vertrag beim FCL, der noch bis kommenden Sommer läuft, wird demnach aufgelöst. Der Defensivspieler soll bereits am 19. Januar gegen Lokeren zu seinem ersten Einsatz mit dem abstiegsgefährdeten St. Truiden kommen.

Der limburgische Verein hat in der Vorrunde in 17 Partien lediglich elf Punkte gewonnen und in der Winterpause neben Cantaluppi auch den Slowenen Sebastjan Gobec und Pieter Collen von Feyenoord Rotterdam transferiert, um den Ligaerhalt sicherzustellen.

Cantaluppi wechselte im Sommer 2006 auf Wunsch von Trainer Ciriaco Sforza nach zwei Bundesliga-Jahren in Nürnberg in die Innerschweiz. Zuvor spielte er in der Schweiz für die Spitzenklubs Servette, Grasshoppers und FC Basel. (si)

Deine Meinung