Luzern: FCL-Fans in Berner Stadion angegriffen
Aktualisiert

LuzernFCL-Fans in Berner Stadion angegriffen

Während des Fussballspiels der Berner Young Boys gegen den FC Luzern sind am Sonntag im Stade de Suisse FCL-Fans und Sicherheitsleute aneinandergeraten.

«Protectas-Mitarbeiter haben in Schutzausrüstung den Gästesektor betreten und Luzerner Fans angegriffen und verletzt», sagt FCL-Fanarbeiter Christian Wandeler. Grund für das Eingreifen: ein Plakat mit der Aufschrift «Nein zu Polizeiwillkür». Damit machen die FCL-Fans gegen das geplante, verschärfte Hooligan-Gesetz mobil. Ein Sprecher des Stade de Suisse dementiert die Attacke: «Die Sicherheitsleute haben den Dialog gesucht und sind schliesslich angegriffen worden.» Nach dem Spiel kam es wegen des Vorfalls noch zu Scharmützeln mit der Polizei. Daran waren auch YB-Fans beteiligt.

mfe

Deine Meinung