Aktualisiert 07.01.2008 21:47

FCL im Regen, ein Riese für Aarau und ein Millionendeal

Michel Renggli wird erst im Sommer zu Luzern stossen – dafür soll ein Innenverteidiger präsentiert werden. Aarau testet gleich drei Riesen für den Angriff.

Renggli, der im Sommer für vier Jahre nach Luzern wechseln wird, ist gestern mit den Grasshoppers nach Teneriffa ins Trainingslager geflogen. Die Innerschweizer, die den Mittelfeldspieler am liebsten schon für die Rückrunde verpflichtet hätten, sind mit ihrem Anliegen bei GC-Vizepräsident Erich Vogel auf taube Ohren gestossen. «Renggli wird wohl erst im Sommer zu uns kommen», bedauerte Sportchef Bruno Galliker beim regnerischen Trainingsauftakt. In den nächsten Tagen wollen die Luzerner einen Innenverteidiger präsentieren. Galliker: «Wir haben zwei erfahrene Spieler im Visier, einen davon werden wir verpflichten.»

Gleich drei Riesen-Stürmer sind bei Aarau im Test: Der Tunesier Aymen Bouchhioua ist mit 1.88 Meter der kleinste. Einen Zentimeter grösser ist Shi Jun (YB), und Sead Hadzibulic von C.F. Gloria Bistrita aus Rumänien misst gar 1.90 Meter.

In Basel macht das Gerücht die Runde, dass Felipe Caicedo bald in England kicken wird: Manchester City soll 17,5 Millionen Franken für den 19-jährigen Ekuadorianer hinblättern wollen. Sollte sich dies bewahrheiten, wäre der Caicedo-Transfer der teuerste Deal in der Schweizer Fussballgeschichte.

weg

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.