Aktualisiert 27.05.2018 15:21

Alkohol geklaut

FCZ-Fans plündern auf Fanmarsch Tankstelle

Der Fanmarsch der Züri-Fans führte im Berner Breitenrain an einem Tankstellenshop vorbei. Sie stahlen dort grössere Mengen an Alkohol.

von
miw
1 / 27
De Fanmarsch der Berner führte durch die Altstadt.

De Fanmarsch der Berner führte durch die Altstadt.

kein Anbieter/Manuel Zingg
Über die Nydeggbrücke ging es zum Stade de Suisse.

Über die Nydeggbrücke ging es zum Stade de Suisse.

kein Anbieter/Manuel Zingg
Der Marsch wurde von einem Polizeiaufgebot begleitet.

Der Marsch wurde von einem Polizeiaufgebot begleitet.

kein Anbieter/Manuel Zingg

Auf dem Fanmarsch machten die FCZ-Fans einen Boxenstopp im Berner Breitenrain. Als eine Horde von ihnen den Tankstellenshop an der Standstrasse betraten und dessen Getränkeabteilung ins Visier nahmen, konnten sich die Verkäufer nicht wehren: «Sie plünderten fast unseren gesamten Bier- und Weinvorrat», sagt ein Angestellter. Die Polizei sei vor Ort gewesen und habe den verursachten Schaden aufgenommen.

Die Kapo bestätigt den Alkohol-Raubzug der Zürcher. Auch gibt sie weitere Schäden an, die die Fans in Bern hinterlassen haben: Bei der Zentrale gingen Meldungen wegen öffentlichen Urinierens, Klebereien und Sprayereien ein.

Hörtraumata wegen Knallkörpern?

Auch wegen gezündeten Pyros machten die Fangruppen auf sich aufmerksam: «Im Bereich des Bahnhofs, in den Besammlungsräumen der beiden Fangruppierungen sowie anlässlich der beiden Fanmärsche zum Stadion wurden mehrfach zahlreiche Knall-, Rauch- und Leuchtkörper gezündet», so die Polizei. Deswegen meldeten sich zwei unbeteiligte Personen wegen Verdachts auf Hörtraumata bei der Polizei. Zwei mutmassliche Übeltäter wurden im Zusammenhang mit Pyrotechnika und Übergriffen gegen das Sicherheitspersonal angehalten.

Ansonsten ziehen die Ornungshüter grösstenteils eine positive Bilanz: Die getrennte Anreise und die Fanmärsche zum Stadion hätte «ohne jegliche Art der Konfrontation» gewährleistet werden können.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.