Mit Messer bedroht: FCZ-Fans steigen aus Auto und überfallen GC-Fans

Aktualisiert

Mit Messer bedrohtFCZ-Fans steigen aus Auto und überfallen GC-Fans

Am helllichten Tag haben mehrere militante FCZ-Fans mitten in Fehraltorf ZH zwei GC-Fans überfallen. Einer davon wurde verprügelt, der andere mit dem Messer bedroht.

von
rom
1 / 2
Am Bahnhof Fehraltorf ZH sahen zwei GC-Fans am Samstag, 6. Mai 2017 mehrere mutmassliche FCZ-Fans kommen...

Am Bahnhof Fehraltorf ZH sahen zwei GC-Fans am Samstag, 6. Mai 2017 mehrere mutmassliche FCZ-Fans kommen...

Google Street View
...daraufhin flüchteten sie in die nahe Chüeferistrasse und versteckten sich dort. Später wurden sie von den FCZ-Fans, die nun in einem Auto unterwegs waren, doch noch erwischt und überfallen.

...daraufhin flüchteten sie in die nahe Chüeferistrasse und versteckten sich dort. Später wurden sie von den FCZ-Fans, die nun in einem Auto unterwegs waren, doch noch erwischt und überfallen.

Google Street View

Zwei 17-jährige GC-Fans warteten am Samstag gegen 10.45 Uhr beim Bahnhof Fehraltorf ZH auf einen Kollegen. Der eine trug einen GC-Schal und eine GC-Jacke. Ihr Ziel: Das Auswärtsspiel am Nachmittag in Vaduz. Plötzlich sahen die beiden eine Gruppe von dunkel gekleideten Männern auf sie zu kommen. Sie rannten davon und versteckten sich in der Nähe an der Chüeferistrasse, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Kurze Zeit später verliessen sie ihr Versteck. In diesem Moment fuhr ein dunkles, kleines Auto mit fünf schwarz gekleideten jungen Männern heran. Drei oder vier stiegen aus, verlangten von den beiden GC-Fans die GC-Jacke sowie den Schal und schlugen dabei massiv auf eines der Opfer ein – das andere wurde mit einem Messer bedroht. Als Passanten dazu kamen, flohen die Angreifer unerkannt. Die herbeigerufenen Rettungssanitäter behandelten den Überfallenen ambulant.

Warum gerade diese beiden GC-Fans überfallen wurden, ist laut Kapo-Sprecher Stefan Oberlin noch unklar: «Ob der Überfall eine Vorgeschichte hat, wissen wir noch nicht.» Die beiden Opfer hätten keine Erklärung für den Angriff. «Sie haben die Angreifer offenbar noch nie gesehen und gehen aber davon aus, dass es sich um FCZ-Fans handelt», so Oberlin. Die GC-Fans seien nicht in Fehraltorf, jedoch in der Region wohnhaft.

Die Täterbeschreibung der Polizei

1. Täter: Zirka 18 bis 20 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter gross, schlank, bräunliche Haut, längere nach hinten gegelte Haare und Vollbart. Er trug schwarze Kleider und Schuhe.

2. Täter: Zirka 16 - 17 Jahre alt, etwa 180 bis 185 Zentimeter gross, eher feste Statur, kurze braun/schwarze Haare. Er war schwarz gekleidet und sprach zürichdeutsch.

3. Täter: Zirka 15 bis 16 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter gross, schmale Statur. Er war schwarz gekleidet und sprach zürichdeutsch.

Der eventuelle 4. Täter: kann nicht näher beschrieben werden.

Die Polizei sucht Zeugen oder Personen, die Angaben zum dunklen, viertürigen Kleinwagen machen können. Hinweise an die Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11.

Erst im Februar hatten ebenfalls mutmassliche FCZ-Anhänger vor dem GC-Fanlokal im Stadtzürcher Kreis 5 einen GC-Fans niedergestochen.

GC-Fans wüteten in Vaduz

Unbekannte GC-Fans werden verdächtigt, im Vorfeld des Matchs Vaduz-GC am Samstag in Vaduz gewütet zu haben: So sollen sie ein Restaurant-WC, diverse Verkehrstafeln, Signalisationen, Sitzbänke, Abfalleimer und Geschichtstafeln mit Farbe beschmiert bzw. bemalt haben. Es entstand laut Mitteilung der Landespolizei Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Deine Meinung