FCZ-Stars brillieren am Afrika-Cup
Aktualisiert

FCZ-Stars brillieren am Afrika-Cup

Tunesien machte mit den Super-League-Akteuren Yassine Chikhaoui und Yassin Mikari beim Afrika-Cup in der ausgeglichenen Gruppe D einen grossen Schritt Richtung Viertelfinals. Und noch ein Schweizer machte Schlagzeilen in Afrika.

Nach dem 3:1 gegen Südafrika führen die Nordafrikaner die Gruppe mit vier Punkten an. Während der FCZ-Star Chikhaoui der beste Spieler auf dem Platz war, stand der Grasshopper Mikari erstmals in der Startformation und lieferte als linker Aussenverteidiger eine tadellose Leistung.

Zum Matchwinner avancierte derweil ein weiterer in der Schweiz bekannter Spieler: Stürmer Santos, der FCZ-Meisterschütze der letzten Saison, schoss zwei Tore zum ungefährdeten Erfolg der Tunesier. Die Equipe von Roger Lemerre führte gegen den in der ersten Halbzeit desolaten WM-Gastgeber von 2010 schon zur Pause mit 3:0.

Gruppe D. In Tamale: Senegal (ohne Malick Ba) - Angola (mit Kali) 1:3 (1:0). Tunesien (mit Chikhaoui/bis 80. und Mikari) - Südafrika 3:1 (3:0).

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Tunesien 4 (5:3). 2. Angola 4 (4:2). 3. Senegal 1 (3:5). 4. Südafrika 1 (2:4). (si)

Deine Meinung