Axpo Super League: FCZ - zwei Chancen, zwei Tore
Aktualisiert

Axpo Super LeagueFCZ - zwei Chancen, zwei Tore

Der FC Zürich kommt nach einem «gestohlenen» Sieg in Sion auf zwei Punkte an den FCB ran. YB gewinnt gegen die AC Bellinzona deutlich mit 4:0.

Zürich hat seine Serie gegen Sion verlängert. Dank dem 2:0 im Wallis ist der FCZ gegen diesen Kontrahenten seit 26 Partien ungeschlagen. Nikci (81.) und Alphonse (85.) markierten spät die entscheidenden Tore.

Urs Fischer wechselte den Erfolg praktisch ein. Der Zürcher Coach taktierte in der Schlussphase absolut richtig. Mit Niki wechselte er jenen Spieler ein, der eine brillante Vorlage Djurics über die Linie schob. Vier Minuten später setzte Alexandre Alphonse nach. Der Franzose kehrte nach sechswöchiger Pause perfekt zurück. Der französische Joker umdribbelte die Abwehr der Walliser wunderbar.

Zürich ist dem FC Basel bis auf zwei Punkte nahegerückt. Acht Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung der topklassierten Bebbi nur noch zwei Punkte. Gewinnen sie am Sonntag gegen GC nicht, ist alles wieder offen. Der FCZ hat in der Rückrunde nun acht von zehn Partien gewonnen. Im Tourbillon überzeugte das Team zwar nicht restlos, geriet aber gleichwohl nie in ernsthafte Schwierigkeiten.

YB demütigt Bellinzona

Bellinzona leistet YB nicht allzu viel Widerstand. Die Berner kommen zu einem problemlosen 4:0-Erfolg gegen die harmlosen Tessiner. Nach 33 Minuten stellte sich die Frage nach dem Sieger nicht mehr. Ammar Jemal und der Schwede Alexander Farnerud hatten für das diskussionslos überlegene YB getroffen. Die sehr offensiv formierten Berner überforderten die seit fünf Runden sieglosen Gäste nahezu pausenlos, die mittlerweile bei 60 Gegentoren angelangt sind.

Der Transfer von Farnerud zahlt sich aus. Der im Winter von Bröndby übernommene Stürmer sorgte fast im Alleingang für den Unterschied. Sein Volleyschuss zum 2:0 war eine technische Meisterleistung. Beim 3:0 in der 56. Minute profitierte er vom Pfostenschuss Bienvenus.

Axpo Super League, 28. Runde (16.4.11)

Sion - Zürich 0:2 (0:0)

Tourbillon. - 11'000 Zuschauer. - SR Hänni.

Tore: 81. Nikci (Djuric) 0:1. 85. Alphonse (Mehmedi) 0:2.

Sion: Vanins; Sauthier, Vanczak, Dingsdag, Bühler; Serey Die, Rodrigo (83. Zambrella); Yoda (78. Marin), Obradovic, Sio; Prijovic (46. Chatton).

Zürich: Leoni; Philippe Koch, Béda, Teixeira, Magnin (37. Stahel); Schönbächler (76. Nikci), Aegerter, Zouaghi, Djuric; Mehmedi, Drmic (67. Alphonse).

Bemerkungen: Sion ohne Mrdja (verletzt), Ogararu (krank), FCZ ohne Chermiti (gesperrt), Margairaz (verletzt). Verwarnungen: 23. Aegerter, 29. Béda (beide Foul/beide gesperrt gegen YB), 35. Bühler (Reklamieren), 36. Magnin (Zeitverzögerung/gesperrt gegen YB), 44. Philippe Koch (Foul), 88. Mehmedi (Spielverzögerung).

Young Boys - Bellinzona 4:0 (2:0)

Stade de Suisse. - 19'112 Zuschauer. - SR Gremaud.

Tore: 23. Jemal (Farnerud) 1:0. 33. Farnerud (Degen) 2:0. 56. Farnerud (Bienvenu) 3:0. 65. Mayuka (Bievenu) 4:0.

Young Boys: Wölfli; Affolter, Dudar, Jemal (59. Sutter); Thierry Doubai; Degen, Farnerud (87. Pascal Doubai), Costanzo, Lulic; Mayuka, Bienvenu (68. Tosetti).

Bellinzona: Gritti; Lima, Diana, Pergl (48. Mattila); Diarra; Raso, Taulo, Wahab (64. Edusei), Mihajlovic; Feltscher, Lustrinelli (61. Ciarrocchi).

Bemerkungen: YB ohne Nef (gesperrt), Spycher, De Pierro (beide verletzt), Schneuwly (im Aufbau), Dussin (verletzt), Bellinzona ohne Thiesson (gesperrt), Konan, La Rocca, Mangiarratti, Mihoubi, Siqueira-Barras (alle verletzt). 56. Pfostenschuss von Bienvenu. 72. Freistoss von Costanzo touchierte die Latte. Verwarnungen: 36. Pergl, 46. Doubai, 72. Taulo, 83. Lima (alle Foul).

Axpo Super League

(si)

Deine Meinung