Aktualisiert 01.03.2008 11:37

FDP Frauen Schweiz mit neuer Präsidentin

Die Waadtländer Staatsrätin Jacqueline de Quattro ist heute in Chur zur neuen Präsidentin der Schweizer FDP-Frauen gewählt worden. Sie tritt die Nachfolge der Glarner Regierungsrätin Marianne Dürst an.

Die 47-jährige de Quattro steht seit Frühjahr 2007 der Sicherheits- und Umweltdirektion des Kantons Waadt vor. Zuvor hatte die perfekt zweisprachige Anwältin und ehemalige Schweizer Meisterin im Judo das FDP-Projekt «gerechte Schweiz» geleitet. Sie war die einzige Kandidatin und wurde einstimmig gewählt.

Ihre Vorgängerin Dürst stand den FDP Frauen Schweiz während sieben Jahren vor. Sie erklärte, mit der Fusion der Glarner Gebietskörperschaften zu drei Gemeinden sei ihr von der Bevölkerung ein Jahrhundertprojekt anvertraut worden. Dem wolle sie sich nun ganz widmen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.