Aktualisiert 21.03.2011 19:30

Oberstes US-GerichtFed muss Bankdaten offenlegen

Die amerikanische Notenbank Fed muss ihr Vorgehen bei der Bankenrettung während der Finanzkrise offenlegen.

Das oberste US-Bundesgericht lehnte am Montag eine Berufung gegen ein vorinstanzliches Urteil ab. Nun müssen geheime Details zur milliardenschweren Rettung der krisengeschüttelten Finanzbranche veröffentlicht werden, was Banken wie etwa die Citigroup, die Bank of America, JPMorgan Chase oder die UBS verhindern wollten.

Auf eine Offenlegung der Details geklagt hatten das Medienunternehmen Bloomberg und der Fernsehsender Fox News. Wegen der Unabhängigkeit der obersten Währungshüter sind solche Einzelheiten üblicherweise streng geheim. Die Fed befürchtet, dass die Informationen zu einem Vertrauensverlust gegenüber einzelnen Banken führen könnte.

Die Fed hatte Geldhäusern in der Krise massiv unter die Arme gegriffen. Die Hilfsprogramme blähten die Bilanz der Notenbank auf über zwei Billionen Dollar auf. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.