Sportmomente 2012: Federer auf Rang eins, zwei und drei
Aktualisiert

Sportmomente 2012Federer auf Rang eins, zwei und drei

Sie haben entschieden: Keiner hat bei den Schweizer Sportfans im Jahr 2012 für derart viel Gänsehaut gesorgt wie Roger Federer. Erster Verfolger ist Didier Cuche.

von
als

Spiel, Satz und Sieg: Vor rund zwei Wochen wurde Roger Federer zum Schweizer Sportler 2012 gewählt, vor wenigen Tagen haben die Leser von 20 Minuten Online den Tenniskönig gar zum Schweizer des Jahres gekürt und nun hat der Maestro die Konkurrenz auch auf der Suche nach dem grössten Sportmoment des Jahres in die Schranken gewiesen.

Für die Sportfans von 20 Minuten Online ist klar: Federer sorgte für den ultimativen Gänsehaut-Moment, als er nach seinem Wimbledon-Triumph den Tennis-Thron wieder besteigen durfte und gleichzeitig den Rekord von Pete Sampras knackte.

Der Maestro belegt in unserer Rangliste aber nicht nur Platz eins - er nimmt auch die beiden übrig gebliebenen Podestplätze ein. Auf Rang zwei wählte die Leserschaft Federers siebten Wimbledon-Titel und direkt dahinter folgt die Silbermedaille an den Olympischen Spielen.

Cuches sechster Streich auf der Streif

Knapp vorbei am Treppchen «fährt» Ex-Ski-Ass Didier Cuche. Mit seinem sechsten Triumph in Kitzbühel hat er die Sportfans hierzulande in Ekstase versetzt. Doch der Neuenburger hat 2012 nicht nur für Jubelstürme gesorgt. Mit seiner Rücktrittserklärung kurz vor seinem Rekordsieg auf der «Streif» hat er die Schweizer Sportwelt ebenfalls bewegt. Nebst Federer ist Cuche der einzige Sportler, der es in der Endabrechung mindestens zweimal unter die Top 10 geschafft hat. Nicola Spirig ist die bestklassierte Frau in unserem Ranking.

Ob es Ihr persönlicher Sportmoment des Jahres ebenfalls weit nach vorne geschafft hat, erfahren Sie in der Bildstrecke oben oder unter diesem Link!

Deine Meinung