Aktualisiert 05.10.2006 11:27

Federer beschwert sich über Hobby-Koch

Roger Federer spielt sein erstes Turnier in Tokio. Dabei lästert er über einen Koch im Restaurant, vergisst das Racket zu bespannen und ist mit seinem «Steinzeit»-Handy hilflos. Was ist los mit dem Tennis-Star?

Während dem Turnier in Japan schreibt Federer auf www.atptennis.com einen täglichen Blog. Am Dienstagabend war der Schweizer mit Tim Henman und Stefan Koubek essen. Im ausgewählten Restaurant, wurden die Speisen direkt neben dem Tisch vom Koch zubereitet. Als Henman aber selbst hinter den Herd stehen wollte, bangte Federer um sein Stück Fleisch und beantragte, dass Henman dem Experten das kochen überliess. Das Gericht war fantastisch.

Als der Schweizer vor seinem ersten Spiel am Mittwoch im Stadion ankam, merkte er, dass er seine Rackets nicht bereit hatte. Zum Glück besorgte die Turnierleitung das Spielgerät des Tennisstars noch rechtzeitig und Federer überstand die erste Runde, wenn auch mit Mühe. «Es lief sehr gut für einen Startmatch», bemerkte der Schweizer jedoch nach dem Spiel.

Nach der Partie wollte das Tennis-Ass wie so oft mit Freunden und der Familie in der Schweiz telefonieren, «aber mein Steinzeit-Handy funktioniert hier nicht». Federer möchte sich daher noch eines der hochentwickelten Mobiltelefonen aus Japan besorgen.

Zum Schluss seines Blogs verspircht der Baselbieter, dass er am nächsten Tag wieder etwas lustiger sein wird, er sei heute müde gewesen. Wir sind gespannt.

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.