Aktualisiert 27.03.2020 12:16

Kündigung

Federer braucht neue Nannys für seine Kids

Der Tennisstar und seine Frau Mirka müssen sich neue Kindermädchen für ihren Nachwuchs suchen.

Sie waren seit Jahren dabei, tauchten immer wieder in der Box auf, wenn Roger Federer Matches bestritt und ihm die Kinder bei der Arbeit zusahen: die Kindermädchen.

Solche Bilder wird es in Zukunft nicht mehr geben. Die beiden Nannys haben auf Ende Juni gekündigt, wie der «Blick» schreibt. Federer und seine Frau Mirka müssen also neue Betreuerinnen für ihre Kinder suchen. Myla und Charlene sind inzwischen zehnjährig, Leo und Lenny – auch sie sind Zwillinge – sind fünf.

An der Zeit sollte dieses Unterfangen nicht scheitern, zumal der Tenniszirkus wegen der Corona-Pandemie mindestens bis Juni pausiert. Zudem erholt sich der 38-jährige Baselbieter derzeit von seiner Knie-Operation, der er sich im Februar unterzogen hat.

(20 Minuten)

Fehler gefunden?Jetzt melden.