Deal mit Swiss-Ski: Federer-Firma On rüstet nun Gut-Behrami, Holdener, Odermatt und Co. aus
Publiziert

Deal mit Swiss-SkiFederer-Firma On rüstet nun Gut-Behrami, Holdener, Odermatt und Co. aus

Der Schweizer Sportartikelhersteller On verkündet eine neue Partnerschaft. So wird die Firma Ausrüster der Skisportlerinnen und -sportler. 

von
Nils Hänggi
1 / 1
Lara Gut-Behrami bei den Olympischen Spielen in China in diesem Jahr. 

Lara Gut-Behrami bei den Olympischen Spielen in China in diesem Jahr. 

freshfocus

Darum gehts

Die Federer-Firma hat einen neuen Coup geschafft. Wie On in einem Communiqué mitteilt, rüstet der Sportartikelhersteller neu auch die Teams von Swiss-Ski aus. Es ist ein nächster Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens. So eroberte On bereits den Laufschuhmarkt, kleidete die Schweizer Olympia-Delegation für die Sommer-Spiele in Tokio ein und hat einen millionenschweren Börsengang in New York hinter sich. 

«Es macht uns besonders stolz, die Sportlerinnen und Sportler sowie vor allem auch ​Nachwuchstalente aus den Winterdisziplinen mit Produkten von Kopf bis Fuss auszustatten», lässt sich Marc Maurer, Co-CEO von On, in dem Communiqué zitieren. Diego Züger, Direktor Marketing und Stv. CEO von Swiss-Ski, sagt: «Wir sind überzeugt, gemeinsam mit On den Schneesport hierzulande weiterentwickeln zu können, zumal das Training im Sommer die zentrale Grundlage ist für die jeweilige Performance im Winter auf Schnee.»

Zusammenarbeit nicht ganz neu

Ganz neu ist die Zusammenarbeit von On, bei der Tennis-Superstar Roger Federer Investor ist, mit Swiss-Ski derweil nicht. Seit 2018 ist On Schuhausrüster in den nordischen Sportarten Langlauf, Nordische Kombination, Skispringen und Biathlon. Nun weitet die Federer-Firma einfach das Engagement beim Skiverband stark aus und ist bis mindestens 2026 Ausrüster für Off-Snow-Trainingsbekleidung und Schuhe sämtlicher Athletinnen und Athleten sowie Staff-Mitglieder.

Heisst: Marco Odermatt, Lara Gut-Behrami, aber auch Andri Ragettli werden sich bald mit neuen Produkten auf ihre Einsätze im Winter vorbereiten. 

My 20 Minuten

Deine Meinung

26 Kommentare