Tennis: Federer gewinnt – nicht glanzvoll, aber mühelos
Aktualisiert

TennisFederer gewinnt – nicht glanzvoll, aber mühelos

Roger Federer hat gegen den völlig unbekannten Rafael Arevalo (ATP 447) aus El Salvador keine Mühe bekundet. Er siegte sicher in zwei Sätzen und ist damit eine Runde weiter.

Federer spielte gegen den Nobody zwar nicht brilliant, aber solide. Vor allem beim Verwerten von Breakbällen schwächelte der Schweizer. Gegen einen anderen Gegner hätte dies schlimme Folgen haben können.

Doch die Noch-Weltnummer 1 zeigte gegen Arevalo keine Blösse und entschied die Partie sicher mit 6:2 und 6:4. Der Spieler aus El Salvador wehrte sich besonders zum Schluss mit Händen und Füssen, sein Einsatz führte aber nicht zum Erfolg.

In der nächsten Runde trifft Roger Federer auf Thomas Berdych. An ihn hat der Schweizer schlechte Erinnerungen: Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen unterlag Federer Berdych in der zweiten Runde.

Olympische Spiele, 2. Runde

Roger Federer - Rafael Arevalo 6:2, 6:4

LIVE-TICKER

- Federer steht in der dritten Runde! Mit einem Service-Winner beendet der Schweizer das Spiel.

- Drei Matchbälle für Federer!

- Mit einem Ass geht der Schweizer 30:0 in Führung.

- 15:0 für Federer

- Das Game geht an Arevalo. Er zieht also noch einmal den Hals aus der Schlinge. Doch nun kann Federer bei eigenem Aufschlag alles klar machen.

- Federer verkürzt auf 15:40

- 40:0

- 30:0

- 15:0 für Arevalo

- Arevalo serviert nun gegen die Niederlage.

- Das Game ist im Trockenen 5:3.

- Vorteil Federer

- Federer behält die Nerven. Er entscheidet einen längeren Ballwechsel für sich und gleicht damit aus.

- Breakball Arevalo! Damit hat wohl niemand gerechnet.

- 30:30

- 15:15 bei Aufschlag Federer

- Das Game geht an den Spieler aus El Salvador.

- 40:0

- 30:0

- 15:0 für Arevalo

- Langsam aber sicher wird es eng für Arevalo. Er muss dieses Aufschlagspiel unbedingt durchbringen, ansonsten ist das Spiel so gut wie gelaufen.

- Federer sichert sich sein Game zu Null.

- Arevalo verkürzt auf 2:3.

- Federer führt bereits mit 3:1 im zweiten Satz.

- Break für den Schweizer! Im vierten Anlauf hat es nun also doch geklappt.

- Vorteil Federer - die vierte Breakchance also für ihn in diesem Game.

- Deuce

- Vorteil Arevalo

- Und auch die dritte Möglichkeit ist vertan! Gegen andere Gegner wären solch vergebene Chancen tödlich.

- Nummer 2 ist auch weg

- Nummer 1 ist verspielt

- Drei Breakbälle für Federer! Sichert sich der Schweizer diesmal das Break?

- Federer holt sein erstes Aufschlagsspiel in diesem zweiten Satz zu Null.

- Das Game geht an den Spieler aus El Salvador. Er geht zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung.

- Vorteil Arevalo

- Und auch die zweite Möglichkeit ist dahin. Es steht 40:40.

- Arevalo wehrt den ersten Breakball ab.

- Schon wieder gibt es Breakbälle für Federer. Zwei sind es an der Zahl.

- Der zweite Satz beginnt. Arevalo schlägt auf.

- Roger Federer gewinnt den ersten Satz. Der erste Durchgang dauerte rund eine halbe Stunde, Federer spielt solide.

- 40:15

- 30:15

- 30:0

- 15:0 für Federer

- Noch ist es nichts mit dem Satzgewinn für Federer. Arevalo bringt seinen Aufschlag durch. Doch nun kann der Schweizer selber servieren.

- 40:15 für den Spieler aus El Salvador

- 30:15 für Arevalo

- Es steht 15:15

- Arevalo serviert. Mit einem weiteren Break könnte «King Roger» bereits in diesem Game den Sack zu machen.

- Federer holt das Game.

- 40:30 für den Schweizer

- Arevalo gleicht zum 30:30 aus. Es ist das erste Mal, dass Federer seinem Gegner bei eigenem Aufschlagsspiel mehr als einen Punkt zugestehen muss.

- 30:15 bei Aufschlag Federer

- Zweites Break für Federer! Arevalo spielt den Ball ins Aus und besiegelt so sein Schicksal selber.

- Erneut zwei Breakchancen für den Schweizer! Gelingt Federer nun das zweite Break?

- Wieder führt Federer mit 30:15 bei Arevalos Aufschlagsspiel.

- Federer bringt auch seinen zweiten Aufschlag sicher durch.

- 40:15

- 30:15 für den Schweizer

- Federer serviert. 15:15.

- Nun macht er den Sack zu. Es steht 2:1 für Federer.

- Wieder Vorteil Arevalo

- Der Ball geht ins Netz. Deuce.

- Vorteil Arevalo

- Auch die zweite Breakmöglichkeit ist weg. Arevalo kann ausgleichen.

- Die erste Möglichkeit ist vertan. Nach einem spektakulären Ballwechsel schmettert Federer den Ball von der Grundlinie aus ins Netz. Noch bleibt ein Breakball.

- Zwei Breakbälle für Federer! Der Schweizer hat nun also die Möglichkeit, bereits mit zwei Breaks in Führung zu gehen.

- Zweites Aufschlagsspiel von Arevalo. Federer führt schon wieder mit 30:15.

- Schon steht es 2:0, Federer musste bei eigenem Aufschlag nur einen Punkt abgeben.

- Break für Federer! Das ist ein Auftakt nach Mass für den Schweizer.

- Los gehts! Arevalo schlägt auf.

- Gleich geht es los. Roger Federer trifft in der zweiten Runde auf Rafael Arevalo.

Vor dem Spiel

Roger Federer trifft heute in Peking auf einen krassen Aussenseiter. Der völlig unbekannte Rafael Arevalo (ATP 447) dürfte für die Schweizer Medaillenhoffnung wohl keine allzu grosse Hürde sein.

Völlig überraschend besiegte Rafael Arevalo aus El Salvador in der ersten Runde des olympischen Tennisturniers den Südkoreaner Lee Hyung-Taik, immerhin die Nummer 96 der Welt. Dank diesem Exploit kommt der Mittelamerikaner zu einem Duell mit Roger Federer. Im Duell der Weltnummer 1 und der Weltnummer 447 ist alles andere als ein deutlicher Sieg des Schweizers eine riesige Sensation.

Federer erhielt von der Presse für seinen ersten Auftritt gegen den Russen Dimitri Tursunow durchwegs gute Kritiken. Man habe auf dem Centre Court wieder den «alten» Roger Federer gesehen, hiess es vielerorts. Und auch die Noch-Nummer-1 zeigte sich trotz durchzogenem ersten Satz zufrieden: «Ich habe sehr solid gespielt und bin sehr zufrieden, denn Tursunow ist ein sehr unangenehmer Gegner», sagte Federer nach dem Spiel. Auch die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit seien trotz des Mammutprogramms kein Problem. «Genau für solche Situationen trainiere ich ja extrem hart.»

(mon/pre)

Deine Meinung