Aktualisiert 05.10.2006 09:25

Federer im Eilverfahren gegen den Titelverteidiger

Roger Federer hat in Tokio den Titelverteidiger Wesley Moodie aus Südafrika innert nur 51 Minuten 6:2, 6:1 besiegt. Der topgesetzte Schweizer trifft im Viertelfinal entweder auf Alexander Waske (De) oder Takao Suzuki (Jap).

Nachdem Federer in der 2. Runde gegen den Lucky Loser Viktor Troicki (Ser) überraschend viel Mühe bekundet hatte, machte er mit Moodie (ATP 73) kurzen Prozess. Der erste Satz war bereits nach 28 Minuten zu Ende. Im zweiten Durchgang nahm der Baselbieter seinem Gegner gleich das erste Aufschlagspiel ab und war die Gegenwehr des Südafrikaners spätestens nach dem zweiten Break (zum 5:1) gebrochen. Federer nutzte den ersten von drei Matchbällen zum ungefährdeten 74. Sieg in diesem Jahr.

Gegen Waske und Suzuki hat Federer je einmal gespielt. Den Deutschen bezwang er 2002 in Basel, den Japaner 2005 im Australian Open in Melbourne. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.