Federer in Wimbledon souverän im Viertelfinal
Aktualisiert

Federer in Wimbledon souverän im Viertelfinal

Roger Federer steht in Wimbledon nach starker Leistung im Viertelfinal: Der Schweizer Weltranglistenerste bezwang den Tschechen Tomas Berdych souverän mit 6:3, 6:3 und 6:4 und hat damit auch nach vier Spielen in Wimbledon noch keinen Satz verloren.

Roger Federer ist mit einer weiteren Demonstration in die zweite Wimbledonwoche gestartet. Nach dem 6:3, 6:3, 6:4 gegen Tomas Berdych trifft der Weltranglisten-Erste im Viertelfinal auf den Kroaten Mario Ancic.

Der Gewinner der Jahre 2003 bis 2005 brauchte nur gerade 1:23 Stunden, um seinen Olympia-Bezwinger aus Athen mit einem Feuerwerk an Gewinnschlägen zu eliminieren. Der Baselbieter schaffte die Service-Durchbrüche immer dann, wenn er sie brauchte: Im ersten Durchgang zum 4:3 und 6:3, im zweiten Satz zum 5:3 und im dritten nach drei Rückhand-Gewinnschlägen zum 5:4. Wenig später verwertete er den ersten Matchball zum 45. Matchgewinn auf Rasen in Folge. Den Zuschauern blieb nur andächtiges Staunen: Federer liess sich bei lediglich 15 unerzwungenen Fehlern 47 Gewinnschläge notieren!

Speziell beeindruckend war Federer bei eigenem Aufschlag: Er schlug in 14 Aufschlag-Games 21 Asse und Berdych konnte bei Federers Service nur gerade 15 Punkte für sich entscheiden. In Wimbledon ist er nahezu "unbreakable": Er hat in diesem Jahr 54 von 55 Aufschlagspielen gewonnen. Zudem hat er im Tennismekka die letzten 26 Sätze nicht mehr verloren, den letzten Teilerfolg verbuchte Nicolas Kiefer in der 3. Runde des Vorjahres.

(si/mat)

Deine Meinung