Aktualisiert 02.04.2020 15:12

Schnee-Tennis

Federer meldet sich aus dem Schneegestöber

Das Knie des Tenniscracks scheint noch immer zu halten. Federer zeigt sich nämlich wieder beim Spielen im Schnee. Auch blickt er ins Jahr 2021.

von
nih

Die einen backen aufgrund der Corona-Isolation, andere putzen wie wild, wieder andere schauen Netflix. Roger Federer nutzt derweil die Zeit, um im Schneegestöber zu zeigen, was er am besten kann, nämlich Tennis zu spielen.

Das Video zeigt den 38-Jährigen gut gelaunt im Schnee, während er eine Kamera aufstellt und dann mit dem Spielen beginnt. Zum Video, das er auf Twitter und Instagram postet, schreibt er: «Ein weiterer Einblick in die Übungsroutine zu Hause. Ich hoffe, jeder ist sicher und gesund. Bleib positiv. Aktiv bleiben. Unterstützen Sie sich gegenseitig.» Der Post endet mit dem Appell: «Wir werden das gemeinsam durchstehen.»

Das Knie scheint zu halten

Bereits Anfang der Woche postete der Tenniscrack ein Video, das zeigt, wie er im Schneetreiben Bälle an die Wand spielt. Das Video beruhigte die Tennis-Fans, bedeutete es doch, dass Federers Knie sechs Wochen nach der Operation zu halten scheint.

Dem Schweizer scheint es demnach gut zu gehen. Trotz Corona, trotz Turnier-Absagen. Bei der Absage von Wimbledon reagierte Federer sofort. Zum Statement der Organisatoren schrieb er: «Ich freue mich schon, nächstes Jahr zurückzukommen. Diese Zeit lässt uns nur noch dankbarer sein für unseren Sport!».

Federer spielt 2021 auch in Halle

Und der 38-Jährige wird nächstes Jahr nicht nur in London spielen. Im Zuge der Wimbledon-Absage findet auch in Halle, wo er bereits zehnmal gewonnen hat, kein Tennis statt. In der Nacht auf Donnerstag lancierte Federer den Angriff auf Titel Nummer 11: «Bereits heute freue ich mich über meine Rückkehr nach Halle im nächsten Jahr.»

Fehler gefunden?Jetzt melden.