Aktualisiert 20.06.2018 06:30

ATP-Turnier Halle

Federer spielt sich heiss für Wimbledon

Roger Federer startet erfolgreich ins Rasenturnier von Halle. Alexander Zverev dagegen scheitert in der Startrunde.

von
seb/fal
1 / 3
Keine Startschwierigkeiten: Der Einstieg beim Event in Halle ist dem Baselbieter geglückt. (19. Juni 2018)

Keine Startschwierigkeiten: Der Einstieg beim Event in Halle ist dem Baselbieter geglückt. (19. Juni 2018)

kein Anbieter/Thomas Starke/Getty Images
Im zweiten Satz holt der Slowene Aljaz Bedene (ATP 72) auf, doch er muss in seinen Aufschlagsspielen oft kämpfen.

Im zweiten Satz holt der Slowene Aljaz Bedene (ATP 72) auf, doch er muss in seinen Aufschlagsspielen oft kämpfen.

kein Anbieter/Thomas Starke/Getty Images
Beim Stand von 4:4 im zweiten Satz holt sich Federer das Break und serviert kurz darauf zum Sieg. Der Schweizer steht am Donnerstag wieder im Einsatz.

Beim Stand von 4:4 im zweiten Satz holt sich Federer das Break und serviert kurz darauf zum Sieg. Der Schweizer steht am Donnerstag wieder im Einsatz.

kein Anbieter/Thomas Starke/Getty Images

Zwei Tage nach dem Turniersieg in Stuttgart bekundete Roger Federer in seinem Auftaktspiel in Halle keinerlei Probleme. Der Titelverteidiger des Rasenturniers in Westfalen bezwang den Slowenen Aljaz Bedene in 73 Minuten 6:3, 6:4. Bedene, im aktuellen Ranking die Nummer 72, kassierte im ersten Satz gleich bei erster Gelegenheit das Break. Im zweiten Durchgang hielt er immerhin bis zum Stand von 4:4 mit dem 20-fachen Grand-Slam-Sieger mit, welchem er schon zu Beginn des Jahres beim Australian Open unterlegen gewesen war.

Bedene spielt seit Beginn des Jahres wieder für sein Heimatland. Nachdem er im Frühling 2015 die britische Staatsbürgerschaft erlangt hatte, trat er für das Land an, das während neun Jahren sein Lebensmittelpunkt war. Den neuerlichen Nationenwechsel begründet Bedene mit dem Ziel, in zwei Jahren bei den Olympischen Spielen in Tokio antreten zu können. Unter britischer Flagge wäre dies gemäss Reglement des Internationalen Tennisverbandes ITF ebenso wenig möglich gewesen wie die Teilnahme an Davis-Cup-Begegnungen.

Federer braucht den Sieg in Halle

Federer, der Bedene keinen einzigen Breakball zugestand, trifft in der 2. Runde des ATP-500-Turniers in Halle auf Benoît Paire (ATP 48). Gegen den Franzosen gewann er alle fünf bisherigen Direktbegegnungen ohne Satzverlust. Um die vergangene Woche in Stuttgart bei seinem 98. Turniersieg errungene Position als Weltranglistenerster zu behalten, muss der 36-Jährige den Event in Westfalen zum zehnten Mal gewinnen.

Halle. ATP-Turnier (1'983'595 Euro/Rasen). 1. Runde:

Roger Federer (SUI/1) s. Aljaz Bedene (SLO) 6:3, 6:4. Borna Coric (CRO) s. Alexander Zverev (GER/2) 6:1, 6:4. Stefanos Tsitsipas (GRE) s. Lucas Pouille (FRA/5) 6:2, 7:6 (7:3). Benoît Paire (FRA) s. Steve Johnson (USA) 7:5, 7:6 (7:5). - Federer in der 2. Runde gegen Paire.

Queen's/London. ATP-Turnier (1'983'595 Euro/Rasen). 1. Runde:

Grigor Dimitrov (BUL/2) s. Damir Dzumhur (BIH) 6:3, 6:7 (4:7), 6:3. Leonardo Mayer (ARG) s. Kevin Anderson (RSA/3) 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (7:3). Feliciano Lopez (ESP) s. David Goffin (BEL/4) 6:3, 6:7 (7:9), 6:3. Julien Benneteau (FRA) s. Tomas Berdych (CZE/8) 7:5, 3:6, 6:3. Nick Kyrgios (AUS) s. Andy Murray (GBR) 2:6, 7:6 (7:4), 7:5. Novak Djokovic (SRB) s. John Millman (AUS) 6:2, 6:1.

Birmingham. WTA-Turnier (936'128 Dollar/Rasen). 1. Runde:

Garbiñe Muguruza (ESP/1) s. Anastasia Pawljutschenkowa (RUS) 6:1, 6:2. Jelina Switolina (UKR/2) s. Donna Vekic (CRO) 6:1, 3:6, 6:1. Petra Kvitova (CZE/4) s. Johanna Konta (GBR) 6:3, 6:4. Julia Görges (GER/5) s. Maria Sakkari (GRE) 6:4, 6:4. Dalila Jakupovic (SLO) s. Elise Mertens (BEL/7) 3:6, 7:6 (9:7), 6:1. Petra Martic (CRO) s. Coco Vandeweghe (USA/8) 6:3, 6:2.

Santa Ponça (ESP). WTA-Turnier (250'000 Dollar/Rasen). 1. Runde:

Victoria Asarenka (BLR) s. Stefanie Vögele (SUI) 6:7 (4:7), 6:3, 7:5. Caroline Garcia (FRA/1) s. Hsieh Su-Wei (TPE) 7:6 (7:4), 1:6, 6:4. Anastasija Sevastova (LAT/3) s. Swetlana Kusnezowa (RUS) 6:3, 6:3.

Blois (FRA). ATP-Challenger-Turnier (43'000 Euro/Sand). 1. Runde:

Henri Laaksonen (SUI/3) s. Elliot Benchetrit (FRA) 7:5, 2:1 Aufgabe.

Montpellier (FRA). ITF-Turnier (25'000 Dollar/Sand). 1. Runde:

Sherazad Reix (FRA/5) s. Timea Bacsinszky (SUI), 6:1, 2:1 Aufgabe (Wadenverletzung).

(seb/fal/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.