Federer verduftet
Aktualisiert

Federer verduftet

Wer sich mit dem Duft des derzeit weltbesten Tennisspielers versehen will, muss sich beeilen: Das Parfüm von Roger Federer wird nicht mehr produziert. Der Thurgauer Vertrieb Accente liefert nur noch Restposten aus.

Roger Federer, der vor vier Jahren zusammen mit dem Thurgauer Unternehmer Joachim Benke das Parfüm RF lanciert hat, stellt seine Linie ein. Heute gebe es den Federer-Duft nur noch als Restposten; die Produktion sei schon vor eineinhalb Jahren eingestellt worden, bestätigt Joachim Benke einen Bericht von Radio Top.

Der Onlineshop für Federers Linie, Rfcosmetics.com, ist zwar noch aufgeschaltet, funktioniert aber nicht mehr richtig. Laut Benke hat der Produktionsstopp nichts mit schlechten Absatzzahlen zu tun. Es sei viel mehr die fehlende Zeit von Federer, sich richtig um das Produkt zu kümmern, so Benke gegenüber Radio Top.

Branchenkenner sagen hingegen, das auf Initiative von Federers Partnerin Mirka Vavrinec entwickelte Produkt sei nie besonders gut gelaufen. «Im Vergleich zu den anderen Einnahmen waren das ohnehin Peanuts», sagt ein Tennisfunktionär. Infos zu den letzten RF-Fläschchen gibts unter www.accente.ch.

lun/loo

Deine Meinung