Aktualisiert 16.05.2010 19:47

ATP-Turnier in MadridFederer verliert Traumfinal gegen Nadal

Roger Federer ist beim Masters-1000-Turnier in Madrid die Titelverteidigung missglückt.
In der Neuauflage des letztjährigen Finals unterlag der Weltranglisten-Erste dem Spanier Rafael Nadal in zwei Sätzen.

Roger Federer zog gegen Rafael Nadal den Kürzeren.

Roger Federer zog gegen Rafael Nadal den Kürzeren.

Die Niederlage war für Federer insofern ärgerlich, als er keineswegs der schlechtere Spieler war. Der Baselbieter gewann nur einen Punkt weniger (84:85) als Nadal und schaffte nicht weniger als dreimal das Re-Break (einmal im ersten Satz und zweimal im zweiten). Doch in den entscheidenden Phasen unterliefen ihm einige «unerzwungene» Fehler zu viel. So konnte er im ersten Satz beim Stand von 4:5 nach je einem Vor- und Rückhand-Fehler sowie zwei missglückten Returns vier Breakbälle nicht verwerten. Im Tie-Break verspielte er eine 4:2-Führung, wobei er nach dem 4:3 drei «einfache» Fehler in Serie machte. Beim zweiten Matchball Nadals bekundete er zudem Pech, weil ein Ball versprang. Und so musste er sich dem Einheimischen nach 2:10 Stunden im 21. Duell zum 14. Mal geschlagen geben, zum 12. Mal in einem Final (5 Siege) und zum 10. Mal auf Sand (2 Siege).

Trotz der Niederlage darf Federer dem French Open in Paris (23. Mai bis 6. Juni), wo er als Titelverteidiger antritt, optimistisch entgegenblicken. Nach nur zwei Siegen in seinen ersten beiden Sandturnieren in diesem Jahr machte es bei ihm in der spanischen Hauptstadt «Klick», wie er sich selber ausdrückte. Mit dem zweiten Final-Einzug in diesem Jahr nach den Australian Open, die er für sich entschieden hatte, vergrösserte Federer seine Chance markant, Pete Sampras am 14. Juni den Nummer-1-Rekord (286 Wochen an der Spitze) zu entreissen. Bei einem Triumph Nadals in Paris würden Federer die Halbfinals reichen - letztmals war er bei den French Open 2004 an einem Grand-Slam-Turnier nicht in die Runde der besten vier eingezogen.

Nadal schrieb mit dem Sieg in Madrid - im Vorjahr war er Federer 4:6, 4:6 unterlegen - gleich zweimal Tennis-Geschichte. Der Spanier feierte seinen 18. Sieg an einem Masters-Turnier, womit er den zurückgetretenen Amerikaner Andre Agassi überflügelte und nun alleiniger Rekordhalter ist. Zudem gewann er mit Monte Carlo, Rom und Madrid (bis 2009 besass Hamburg den Status von Madrid) erstmals in einer Saison alle drei Masters-1000-Sandturniere. In seinen 15 Sandpartien in diesem Jahr gab er bloss zwei Sätze ab - gegen den Letten Ernests Gulbis in Rom sowie im Halbfinal von Madrid gegen Landsmann Nicolas Almagro. Rechnet man die beiden Spiele im Davis-Cup-Final im vergangenen Dezember dazu, ist Nadal auf seiner Lieblingsunterlage seit 17 Begegnungen ungeschlagen. Als Belohnung für die starken Leistungen verbessert sich der Iberer in der heute (Montag) erscheinenden Weltrangliste auf Kosten des in Madrid verletzungshalber fehlenden Serben Novak Djokovic auf den 2. Platz.

Federer im Halbfinal phasenweise phänomenal

Im Halbfinal gegen Ferrer hatte Federer im ersten Durchgang bei eigenem Service phänomenal gespielt; er variierte ausgezeichnet und gestand dem Einheimischen bloss zwei Punkte zu. Einziges Manko war seine Effizienz bei den Breakbällen; er vermochte erst den sechsten zum 6:5 zu verwerten. Im zweiten Satz zog er nach dem 1:1 eine Schwächephase ein und geriet 1:4 in Rückstand; diese Hypothek wog zu schwer. Es war beim zehnten Sieg im zehnten Spiel gegen Ferrer erst der dritte Satz, den Federer verlor. Im finalen Set gelang dem Schweizer das entscheidende Break zum 5:3.

ATP-Turnier in Madrid, Finale

Roger Federer vs. Rafael Nadal 4:6, 6:7 (5:7)

LIVE-TICKER

mit Monika Brand

- Nadal gewinnt den Final von Madrid! Federer kann die Niederlage bei eigenem Aufschlag nicht mehr abwenden und unterliegt seinem ärgsten Konkurrenten nach über zwei Stunden in zwei Sätzen.

- Federer wehrt ab. Nadal braucht jetzt ein weiteres Mini-Break, um alles klar zu machen.

- Zwei Matchbälle für Nadal! Federer schlägt den Ball ins Netz und besiegelt sein Schicksal gleich selber.

- Und noch ein Mini-Break für den Spanier! Jetzt kann er bei eigenem Aufschlag alles klar machen.

- Nadal gleicht wieder aus! Er holt sich das Mini-Break zurück. 4 beide.

- 4:3

- Wieder Mini-Break für Federer! Der Schweizer legt mit 4:2 vor.

- 3:2 für Federer nach einem langen Ballwechsel

- Nadal holt sich das Mini-Break zurück. Federer schlägt den Ball ins Aus. 2:2.

- 2:1

- Mini-Break für den Schweizer. Nadal spielt den Ball über die Grundlinie hinaus. 2:0.

- 1:0 für Federer

- Der zweite Satz geht ins Tie-Break! Nadal macht den nötigen Punkt zum 6:6. Das Duell zwischen den beiden dauert übrigens schon mehr als zwei Stunden!

- Punkt für Federer. 30:40 aus seiner Sicht.

- 40:15

- 30:15 für den Spanier

- 15:15

- 15:0 bei Aufschlag Nadal

- Federer holt sich das Game. Damit ist ihm das Tie-Break in diesem zweiten Satz sicher. Besser und vor allem nervenschonender wäre natürlich nun ein weiteres Break zum Satzgewinn.

- Wieder Vorteil für den Schweizer

- Deuce

- Vorteil Federer

- 40 beide

- 40:30

- 40:15

- 30:15 bei Aufschlag Federer

- Der Spanier, der ab Montag wieder die Weltnummer 2 ist, sichert sich das Game. Es steht 5:5.

- 40:30 für Nadal

- 30 beide

- 30:15 für den Spanier

- 15 beide

- 15:0 bei Aufschlag Nadal

- Der Schweizer geht mit 5:4 in Führung. Jetzt könnte er sich mit einem weiteren Break den zweiten Satz sichern und einen dritten Durchgang erzwingen.

- 15:15 bei Aufschlag Federer

- Federer sichert sich das Break! Im dritten Versuch klappt es. Nun steht es 4:4 im zweiten Satz, alles wieder offen.

- Zweites Ass für den Spanier. Es bleibt eine Breakchance für Federer.

- Nadal wehrt den ersten Breakball ab.

- Drei Breakchancen für Federer! Die Weltnummer 1 gibt sich definitiv noch nicht geschlagen und erspielt sich drei Möglichkeiten, um ins Spiel zurückzukehren.

- Der Schweizer marschiert durch und verkürzt auf 3:4. Doch er liegt immer noch mit einem Break hinten.

- Federer serviert. Er führt 30:0.

- Der Spanier gewinnt sein Game locker und zieht auf 4:2 davon.

- 15:0 für Nadal bei eigenem Aufschlag

- Break für Nadal! Die Weltnummer 3 lässt sich nicht lange bitten und macht den Sack zu. Damit führt der Spanier mit 3:2 im zweiten Satz. Für Federer wirds langsam ungemütlich.

- Breakmöglichkeit für Nadal. Der Spanier erkämpft sich den Vorteil.

- 40 beide - es wird wieder eng für Federer.

- 40:30

- 30:15

- 30:0

- Federer punktet nach einem tollen Ballwechsel. 15:0 bei eigenem Service.

- Mit seinem ersten Ass des Spiels holt sich der Spanier das Game.

- Vorteil Nadal

- 40 beide

- 30:15 bei Aufschlag Nadal

- Federer holt sich sein Game und geht mit 2:1 im zweiten Satz in Führung.

- 40:15

- 40:0

- 30:0 für den Baselbieter bei eigenem Service

- Ja, Federer holt sich das Re-Break. Diese Reaktion war unbedingt nötig.

- Nun aber gibt es zwei Breakbälle für Federer. Schafft der Schweizer das sofortige Re-Break?

- 15:30

- 0:30

- 0:15 bei Aufschlag Nadal

- Das Break ist perfekt. Nadal geht mit 1:0 in Führung, Federer bereits zum Satzbeginn im Hintertreffen.

- Wieder Breakmöglichkeit für Nadal. Jetzt muss Federer einen Gang zulegen, will er nicht bald einmal mit dem Rücken zur Wand stehen.

- Das war nichts. Federer wehrt ab.

- Breakball für Nadal! Der Spanier holt sich den Vorteil.

- 40 beide

- 40:30 für Federer

- 30 beide

- 30:15

- Schon führt der Schweizer 30:0.

- Weiter gehts mit dem zweiten Satz. Federer schlägt auf.

- Der erste Satz geht an den Spanier. Nadal macht den Sack zu und feiert dies auch ausgiebig. Federer hat sich diesen Satzverlust etwas selber zuzuschreiben, Breakchancen hatte er selbst jetzt in der Schlussphase des ersten Satzes genügend.

- Erster Satzball für Nadal! Der Spanier holt den Vorteil auf seine Seite.

- Wieder nichts. Deuce.

- Wieder Breakball für Federer. Jetzt muss es dann aber endlich einmal klappen, will der Baselbieter diesen ersten Satz noch für sich entscheiden.

- Auch diesmal wird es nichts mit dem Break. Deuce.

- Die nächste Breakchance für die Weltnummer 1! Federer entscheidet einen unglaublich langen Ballwechsel für sich und holt so die nächste Möglichkeit zum Ausgleich.

- Jetzt schlägt der Schweizer den Ball ins Netz und macht sich auch die zweite Chance zunichte. Schade.

- Federers Ball ist zu lang. Doch ein Breakball bleibt.

- Zwei Breakchancen für Federer! Nadal begeht einen Doppelfehler zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt.

- 15:30 aus der Sicht von Nadal

- 30:0 für den Schweizer

- 15:0 für Federer bei gegnerischem Service

- Federer holt sich das Game mit einem Ass. Doch nun kann Nadal bei eigenem Aufschlag alles klar machen.

- 40:15

- 30:15 für den Schweizer

- 15:15

- 15:0 für Federer

- Der Spanier bringt das Game ins Trockene und geht mit 5:3 in Führung. Mit einem weiteren Break könnte er sich jetzt schon den ersten Satz sichern.

- Vorteil Nadal

- Federer holt auf: 40 beide.

- 40:15 bei Aufschlag Nadal

- Break für Nadal! Die Weltnummer 3 breakt die Weltnummer 1 erneut und geht mit 4:3 in Führung.

- Fünfter Breakball für Nadal in diesem Game. Kann der Spanier den Sack jetzt zu machen?

- Nadal kann wieder ausgleichen.

- Vorteil Federer

- Der Ball ist im Aus. Deuce.

- Nächster Breakball für Nadal. Der Spanier holt sich den Vorteil.

- Und Federer wehrt auch den dritten Breakball ab! Deuce.

- Auch die zweite Möglichkeit des Spaniers macht Federer zunichte.

- Die Weltnummer 1 wehrt den ersten Breakball ab.

- Drei Breakchancen für Nadal! Das sieht nicht gut aus für Federer.

- Der Spanier gleicht zum 3:3 aus.

- Nadal lässt sich diesmal nicht in Bedrängnis bringen. Er führt mit 40:0 bei eigenem Aufschlag.

- Der Schweizer geht mit 3:2 in Führung.

- 40:30 für Federer

- 30:30

- 30:15 bei Aufschlag Federer

- Federer gelingt das direkte Re-Break! Nadals Ball ist zu lang. Das ist der 2:2-Ausgleich.

- Nadal wehrt den ersten Breakball ab.

- Drei Breakmöglichkeiten für Federer! Jetzt kann der Schweizer seinen Faux-Pas von vorhin gleich wieder ausbügeln.

- 0:30

- 0:15 bei Aufschlag Nadal

- Break für Nadal! Federer schlägt den Ball ins Netz und ermöglicht seinem Gegner so den Servicedurchbruch.

- Es folgt Breakball Nr. 3 für den Spanier.

- Federer wehrt erneut ab. Deuce.

- Wieder Breakball für Nadal.

- Deuce

- Vorteil Federer

- Auch er kommt nicht durch. 40:40.

- Jetzt auch eine Breakmöglichkeit für Nadal.

- 30 beide

- 15:30 bei Aufschlag Federer

- Nadal holt sich das Game doch noch. Das war aber eng.

- Vorteil für den Spanier

- Das war nichts. Deuce.

- Erster Breakball für Federer! Das wäre ein Auftakt nach Mass.

- 40:40

- 40:30 für Nadal

- Federer holt auf: 30 beide.

- 30:0

- Jetzt schlägt Nadal auf. 15:0 für ihn.

- Federer holt sein erstes Game gleich zu Null. Ein toller Auftakt.

- Ass! 40:0.

- 30:0

- Der erste Punkt geht an den Schweizer: 15:0.

- Los gehts! Federer schlägt auf.

- Federer und Nadal spielen sich ein. In wenigen Minuten beginnt der Traumfinal in Madrid.

20 Minuten Online berichtet ab ca. 18.30 Uhr live.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.