Key Biscayne: Federer wieder nach Matchball draussen
Aktualisiert

Key BiscayneFederer wieder nach Matchball draussen

Roger Federer ist im Achtelfinal von Key Biscayne ausgeschieden. Die Weltnummer eins verlor die spektakuläre Partie gegen Tomas Berdych (ATP 20) nach fast drei Stunden.

Roger Federer zieht gegen Tomas Berdych den Kürzeren.

Roger Federer zieht gegen Tomas Berdych den Kürzeren.

Im ersten Satz schaffte Federer gleich zum Auftakt ein Break, spielte danach aber sehr fehleranfällig und geriet einen Satz ins Hintertreffen (4:6).

Der erste Umgang war noch von bescheidenem Niveau gewesen. Was die beiden Akteure danach vor 14 000 Zuschauer zeigten, war hochdramatisch und phasenweise hochklassig. Federer dominierte die Partie zusehends und leistete sich kaum mehr Fehler. Nur ein Break wollte ihm im zweiten Umgang trotz neun Möglichkeiten nicht gelingen. Berdych gestand er bis zum 7:3-Erfolg im Tiebreak nur vier Punkte bei eigenem Aufschlag zu.

Im entscheidenden Umgang glich sich das Geschehen wieder aus. Berdych gelang ein Break zum 3:1, das Federer kurz darauf wieder wettmachte. Beim Stand 6:5 hatte der Baselbieter sogar einen Matchball, doch die Challenge von Berdaych war erfolgreich. Mit zwei Servicewinnern rettete er sich noch in extremis in den Tiebreak. Auch hier Dramatik pur: Federer vergab einen Matchball bei 6:5 und verlor die letzten drei Punkte.

(si)

Deine Meinung